Tag Netzsperren

Pressemitteilung Zur sofortigen Veröffentlichung Berlin, den 26. November 2015 +++ Netzsperren Dejavu Zensursula - PIRATEN fordern Löschen statt Sperren +++ Nach der heutigen Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) können Internet-Zugangsanbieter zur Sperrung von Websites verpflichtet werden. Die damalige Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen scheiterte im Jahr 2009 bei dem Versuch, Netzsperren einzurichten. Sie hatte das Argument des Schutzes vor Kinderpornografie angefüh...
Weiterlesen

 

Um die von Ministerpräsident Erdoğan angeordneten Sperren von Twitter und YouTube zu umgehen, haben die bayerischen Piraten einen freien, für alle offenen und unzensierten DNS-Server zur Verfügung ges...
Weiterlesen

 

Zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshof, dass die Sperrung von Webseiten legitim sei, solange dies nach europäischen Recht ausgewogen erfolge, erklärt Bruno Gert Kramm, Urheberrechtsexperte und ...
Weiterlesen

 

Zu den Forderungen des CSU–Bundestagsabgeordneten Norbert Geis, den Zugang zu Pornografie im Internet für deutsche Jugendliche mit Hilfe einer "Pornoschranke" einzuschränken, nimmt Bernd Schreiner, Bu...
Weiterlesen

 

Die »Reporter ohne Grenzen« werden am 12. März ihren jährlichen Bericht über die »Feinde des Internets« veröffentlichen. Sie zählen auf, in welchen Ländern Journalisten, Aktivisten und Blogger wegen ...
Weiterlesen

 

Der Besitz von Kinderpornografie soll legalisiert werden. Diesen Vorschlag macht Rick Falkvinge, Gründer der schwedischen Piratenpartei. Seine Idee stieß schon innerhalb weniger Stunden nach Veröffent...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei Deutschland fordert die Vertreter Deutschlands und der EU auf, sich auf dem Treffen der »Globalen Allianz zur Bekämpfung von Kinderpornografie« am 20. und 21. Juni in Kopenhagen eind...
Weiterlesen