#Topthema Pressemitteilungen

Terminankündigung: Podiumsdiskussion zum Trans*day of Rememberance“

Die Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität (DGTI) und der Lesben- und Schwulenverband in Bayern (LSVD) veranstalten am 02. November im Zusammenhang mit dem diesjährigen Trans* Day of Remembrance, eine Podiumsdiskussion zu verschiedenen queeren Themen in München. Zoey Matthies, Queer-Themenbeauftragte der Piratenpartei diskutiert mit Karl-Heinz Brunner (SPD), Tessa Ganserer (Bündnis90/Die Grünen), Thomas Lechner (Die Linke), Sebastian Körber (FDP), Julia Steenken (DGTI) und Markus Apel (LSVD) über die aktuelle rechtliche, sowie soziale Situation von trans Personen in Deutschland.

Wann: 2. November 2019, 17:00 Uhr
Wo: Münchner Aids-Hilfe, Lindwurmstraße 71

„Für mich ist der „Trans* Day of Rememberance“ einer der wichtigsten Tage des Jahres. Es ist der Tag, an dem wir all jener gedenken, die wir verloren haben. Die Suizidrate unter trans Menschen ist enorm hoch, über 40% gaben bei einer Studie an, mindestens einen Versuch hinter sich zu haben. Diese traurige Statistik wollen wir ändern. Diskriminierung, Hass und Gewalt sind noch immer allgegenwärtig. Dagegen müssen wir täglich ankämpfen. Ich freue mich über die Gelegenheit, diese Probleme diskutieren zu dürfen, um dann auch gemeinsam Lösungen zu finden,“

erklärt Zoey Matthies, Queer-Themenbeauftragte der Piratenpartei.

0 Kommentare zu “Terminankündigung: Podiumsdiskussion zum Trans*day of Rememberance“

Schreibe einen Kommentar

Kommentare geben nur die persönliche Meinung derjenigen wieder, die sie schreiben. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein. Es gelten die Kommentare-Regeln. Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du dich mit seiner Veröffentlichung und der Verarbeitung deiner Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.