#Topthema Parteiveranstaltung

Einladung zum drogenpolitischen Informationsmumble am 09. Juni

Am 18. Juni 1971, also vor fast genau 48 Jahren, eröffnete US Präsident Nixon den „War on Drugs“, also den Krieg gegen die Drogen.

Andreas Vivarelli aka bestenfalls, drogenpolitischer Sprecher der Piratenpartei dazu:

„Dieser Krieg tobt bis heute und viele Konsumenten wurden und werden kriminalisiert, verfolgt, überwacht und eingesperrt. Das vermeintliche Ziel, die Gesundheit des Einzelnen zu schützen, wurde nie erreicht, im Gegenteil: Die Repression schafft mehr Schaden als die Substanzen selbst.“

Die AG Drogen- und Suchtpolitik steht für eine moderne Drogenpolitik. Objektive und studienbasierende Aufklärung sowie der Blick über den nationalen Tellerrand hinaus bilden das Fundament für unser drogenpolitisches Parteiprogramm.

Aktuell überschlagen sich die Ereignisse in Sachen Cannabis insbesondere auf der internationalen Ebene. So wird beispielsweise in Thailand und auf den Philippinen der Zugang zum Medikament Cannabis vorbereitet.

Für unser drogenpolitisches Informationsmumble am 09. Juni haben wir uns zwei Länder herausgepickt, die den Cannabiskonsum legalisiert haben bzw. legalisieren wollen:

  • Uruguay, ein Land, das seit 2013 den Kampf gegen Cannabis aufgegeben hat
  • Neuseeland, das im Moment die Schienen für eine Legalisation der Pflanze legt

An Hand dieser Beispiele wird lorycamo, Mitglied der AG, am 9. Juni um 19:00 Uhr in einem Vortrag der Aktualität der momentan vorwiegenden Prohibition auf den Zahn fühlen.
Im Anschluss freuen wir uns über eine rege Diskussion und stehen gerne für Fragen zur Verfügung.

tl;dr

Wann: 9. Juni 2019, 19:00 Uhr
Wo: NRW Mumble
Was: Cannabis und mögliche Zukunftsszenarien

 

3 Kommentare zu “Einladung zum drogenpolitischen Informationsmumble am 09. Juni

  1. Ich finde wir sollten allen Bundestags Abgeordneten ein Päckchen feinstes Marihuana samt Gebrauchsanweisung schicken.

    Vielleicht würden die ja dann das Thema entspannter sehen.

    • Genau, dann würden sich die CDUler sicher Mega aufregen. Damit hätte die Piratenpartei dann schlagartig sehr viel Aufmerksamkeit in der Presse 😉

      Da es illegal ist dürfe das dann aber auch eher ungewollte Konsequenzen nach sich ziehen. Stelle mir das so vor, Polizei stürmt Piraten Parteizentrale um diese auf illegale Pflänzchen zu durchsuchen, lol.

      • Borys Sobieski

        Schon alles vorgekommen. Wäre nichts neues. Passiert ist bisher auch nicht viel. Etwas beschlagnahmtes Vogelfutter, von uns gewonnene Prozesse.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare geben nur die persönliche Meinung derjenigen wieder, die sie schreiben. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein. Es gelten die Kommentare-Regeln. Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du dich mit seiner Veröffentlichung und der Verarbeitung deiner Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.