Europa Piraten International Pressemitteilungen

Prag in Piratenhand – Mediziner entert Rathaus

Dr. Zdeněk Hřib, Mediziner und Vorsitzender der Prager Piratenpartei, wird Bürgermeister der tschechischen Hauptstadt Prag. Dies wurde gestern in einem Koalitionsvertrag mit zwei weiteren Parteien vereinbart.

Nach der Entscheidung erklärte der 37-jährige Gesundheitsexperte auf Twitter, er werde „versuchen, der Bürgermeister der Veränderung zu sein“. Seine Ziele für die Stadt sind die Zurückdrängung von Korruption, bessere Bildung, die Veränderung der Verkehrssituation und mehr Wohnraum.

Die Piratenpartei Deutschland gratuliert ihrer Schwesterpartei von ganzem Herzen. Ute Elisabeth Gabelmann, Politische Geschäftsführerin, dazu:

„Die Erfolge der Piratenbewegung im Europaparlament, in Island, Tschechien und in Luxemburg zeigen, dass der beste Teil unserer Geschichte erst noch kommt. Es ist an der Zeit, sich aufzuraffen und die Piratenbewegung mitzugestalten!“

EU-Spitzenkandidat Patrick Breyer abschließend:

„Viele Menschen vertrauen weder den alteingesessenen Parteien noch autoritären Nationalisten. Sie wünschen echte Mitbestimmung statt Arroganz der Macht und Transparenz statt Lobbyismus und Hinterzimmerpolitik – Werte, für die die Piraten überall auf der Welt stehen.“

  1. Wie könnte eine Koop mit der Partei ‚Die PARTEI‘ in DE aussehen?

    Oder gibt es Kompetenzprobleme? Von vornherein?

  2. Arroganz der Macht findet man überall. Fern und nah.

  3. 0,22% in Hessen! Das reicht nicht einmal zum Manager der Kloräume :- ]

  4. Wow ! Also damit hatte ich jetzt wirklich nicht gerechnet. Jetzt erstmal googeln ob es irgendwo mehr Details dazu gibt.

  5. Das Bild ist sexistisch und fördert unrealistische Anforderungen an Frauen und Mädchen. Und das bei der Piratenpartei.

Kommentare sind geschlossen.