Allgemein Pressemitteilungen

Piratenpartei nominiert YouTuber für die Bundesversammlung

Die Vertreter der Piratenpartei für die Bundesversammlung stehen fest. In Schleswig Holstein wurden bereits am 6. Dezember die Aktivistin Rena Tangens (digitalcourage) und die Piratin Friederike Mey nominiert. Heute wurden sie vom Landtag gewählt. Die Piratenfraktion in Nordrhein-Westfalen stellt neben dem bekannten Kabarettisten Volker Pispers auch zwei YouTuber auf: Rayk Anders und Tilo Jung.

Mitglieder der 16. Bundesversammlung für die Piratenfraktion NRW, gewählt am 14. Dezember 2016 im Landtag NRW:

  1. Katharina Nocun, Politikerin, Netzaktivistin und Bloggerin
  2. Marina Weisband, Diplom-Psychologin, Aktivistin und Bloggerin
  3. Raul Krauthausen, Autor, Berater, Sozialhelden-Aktivist
  4. Rayk Anders, Autor und YouTuber
  5. Tilo Jung, Journalist und YouTuber
  6. Volker Pispers, Kabarettist
  7. Martin Sonneborn, MdEP, Satiriker und Vorsitzender von Die Partei
  8. Patrick Schiffer, Vorsitzender der Piratenpartei Deutschland
  9. Michele Marsching, MdL, Vorsitzender der Piratenfraktion NRW

Stellvertreterinnen und Stellvertreter für die Piratenfraktion NRW:

  1. Gunter Dueck, Mathematiker und Sachbuchautor
  2. Monika Pieper, MdL
  3. Lukas Lamla, MdL
  4. Daniel Düngel, MdL
  5. Oliver Bayer, MdL
  6. Ansgar Flack

Mitglieder der 16. Bundesversammlung für die Piratenfraktion Schleswig-Holstein, gewählt am 14. Dezember 2016 Uhr im Landtag Schleswig-Holstein:

  1. Rena Tangens, Aktivistin
  2. Friederike Mey, Spitzenkandidatin der Piratenpartei Schleswig-Holstein

Stellvertreter für die Piratenfraktion Schleswig-Holstein:

  1. Toni Köppen, Kreistagsabgeordneter
  2. Wolfgang Dudda, MdL

Eine Wahlvorgabe seitens der Piratenpartei ist für die Nominierten nicht vorgesehen – sie sind in ihrer Abstimmung völlig frei.

Kristos Thingilouthis, politischer Geschäftsführer der PIRATEN:

»Bei der Gesamtauswahl handelt es sich um eine schöne ausgewogene Mischung. Insbesondere mit den YouTubern ist auch eine Beteiligung der jüngeren Generation sichergestellt.«

Patrick Schiffer, Vorsitzender der Piratenpartei Deutschland, ergänzt:

»Ich freue mich über unsere Auswahl für die Bundesversammlung, da es sich um gesellschaftspolitische Akteure handelt, die mit Kreativität, Engagement und Weitsichtigkeit für Zivilcourage, Grundrechte und Beteiligungsmöglichkeiten in Deutschland kämpfen. Ich wünsche mir eine Bundespräsidentin oder einen Bundespräsidenten, die oder der Missstände in der Politik kritisiert, nur verfassungskonforme Gesetze unterschreibt und Reformvorschläge macht.«