Am 13.01.2016 ab 20:30 Uhr laden die PIRATEN zu einer Online-Podiumsdiskussion zu TTIP ins Mumble NRW ein.

Ralph Kamphöner (Pro-TTIP, Director of Policy bei EuroCommerce) und Guido Körber (Contra-TTIP, Unternehmer im Bereich Industrieelektronik und PIRAT) diskutieren mit weiteren Vertretern aus Wirtschaft und Verbänden (u.a. Dr. Katharina Reuter von Unternehmensgrün) über die Frage, ob die Versprechen von TTIP einlösbar sind, und wie die Chancen im Verhältnis zu den Risiken stehen.

Es wird auch für das Publikum Gelegenheit geben, selbst Fragen an das Podium zu stellen.

Informationen zur Teilnahme:

Mumble ist ein Internet-Teleconferencing System. Um bei Mumble teilzunehmen, muss eine Software installiert werden und es sind Mikrofon und Lautsprecher am Computer notwendig.

 

  1. Diese Podiumsdiskussion hat doch schon stattgefunden. Wo finde ich denn nun das Resumee aus dieser Veranstaltung, keine Kommentare, nichts ??

  2. juergenasbeck

    Am 13.1.2016 veranstalteten die PIRATEN eine Online-Podiumsdiskussion zu TTIP
    Auf dem Podium waren:
    Dr. Katharina Reuter (Contra-TTIP, Geschäftsführerin von Unternehmensgrün)
    Ralph Kamphöner (Pro-TTIP, Director of Policy bei EuroCommerce)
    Guido Körber (Contra-TTIP, Unternehmer im Bereich Industrieelektronik und Pirat)
    Diskutiert wurde über die Chancen und Risiken durch TTIP. Dabei wurde auch angesprochen, dass diverse der Vorhaben von TTIP an der US-Verfassung scheitern.
    Die Aufzeichnung der Diskussion ist hier zu finden:
    https://blog.piratenpartei-nrw.de/kraehennest/2016/01/14/online-podiumsdiskussion-zu-ttip-13-01-15/

  3. Hajo Dietrich

    Habe die Podiumsdiskussion interessiert verfolgt. Erkenntnis: Es ist Ralph Kamphöner zu danken, dass es überhaupt zu einer Diskussion gekommen ist. Unser Pirat Guido Körber war recht zahm und es schien mir, dass er das Thema primär aus seiner persönlichen Geschäftssituation heraus diskutieren wollte.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare geben nur die persönliche Meinung derjenigen wieder, die sie schreiben. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein. Es gelten die Kommentare-Regeln.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.