PIRATEN wünschen der CSU weniger Populismus

(CC-BY-SA) Norbert Nagel

PIRATEN wünschen der CSU weniger Populismus

Alle Jahre wieder kommen die drei Weisen aus dem Morgenland nach Wildbad Kreuth zum
Heilig-Drei-König-Treffen um der CSU den Segen zu bringen.

„Wir PIRATEN hoffen nur, das sie nicht über die geforderte Obergrenze der CSU für Einwanderer fallen, denn dann wird es nichts mit dem Segen“, sagt Stefan Körner, Bundesvorsitzender der Piratenpartei Deutschland. „Wir wünschen der CSU weniger Angst im Umgang mit dem Unbekannten und weniger Populismus in der Aussage. Jetzt wird die CSU sich in Wildbad-Kreuth wieder einigeln und ihre Sprüche hart an der Grenze jeglichen Geschmacks präsentieren. Dem Volk vermeintlich aufs Maul zu schauen, bringt nicht immer die besten Seiten Deutschlands hervor. Die CSU wird umso lauter, je tiefer sie laut Umfragen in der Wählergunst absackt.

Wir fordern: weniger Populismus und mehr Menschlichkeit, lieber Herr Seehofer, das ist doch gar nicht schwer.“

 

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Kommentare

Ein Kommentar zu PIRATEN wünschen der CSU weniger Populismus

  1. blanca spott kessfried, schrieb am

    “ weniger Populismus….“ ja, es wäre schön, wenn auch die CSU offene Grenzen, Sicherheit, Wohlstand, interessante und gut bezahlte Arbeit, gute Bildung,, tolle günstige Wohnungen, ein bedingungsloses Grundeinkommen usw. usw. für alle fordern würde.

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Beiträge: