Für Pflegende

Je stärker die Pflege, desto gesünder die Gesellschaft.




Vernetzen statt Verteilen, Subventionieren statt Subtrahieren. Wir beenden das Trauerspiel bei dem einer Bevölkerungsgruppe Geld weggenommen wird, um es einer anderen zu geben. Digitalisierung eröffnet dem Staat neue Einsparpotentiale und neue Möglichkeiten, um sozialer, einfacher, bürgerorientierter und effizienter zu sein.

Zeit, dass wir diese Synergiepotentiale nutzen und das gesparte Geld in Heilung, Pflege und Fürsorge aller Bürger investieren. Alles andere ist ungerecht, unklug und zu kurzfristig gedacht.m


 

 

 

 

 

 

 

Wir Piraten fordern:

 

  • 15€ pro Stunde Mindestlohn zum Schutz vor Ausbeutung und Altersarmut.
  • Bedingungsloses Grundeinkommen, das ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht, indem es Dir z.B. erleichtert umzuschulen, weiter zu qualifizieren oder etwas weniger zu arbeiten. Erst recht, wenn Maschinen in Zukunft viele Jobs übernehmen.
  • Schnelle Entwicklung und Adaptierung erfolgreicher Konzepte, die gesellschaftliche Probleme lösen, z.B.: Ein holländisches Altenheim löste Pflegenotstand und Wohnraummangel. Studenten erhalten gratis Unterkunft für 30 Stunden Arbeit.
  • Besseres Pflegesystem durch Förderung und Stärkung von Pflegeberufen, Verbesserung der Arbeitsbedingungen, Erhöhung der Pflege-Pauschalen, soziale Absicherung von Privatpersonen sowie Verringerung von Verwaltungsaufwand.
  • Abschaffung der Hartz IV Sanktionen, damit Arbeitslose ohne zu hungern – konzentrierter und fokussierter – an ihrer Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt arbeiten können.
  • Zusammenführung aller Rentensysteme zu 1 Rentenkasse, z.B. berufsständische Versorgungssysteme und Pensionen im öffentlichen Dienst.
  • Verpflichtung zur Zahlung von Rentenbeiträgen, d.h. alle steuerpflichtigen Einkommen und Kapitalerträge.
  • Renten an die  Inflationsrate anpassen, um Altern in Würde sicherzustellen.
  • Einfache und logische Strukturen bei allen Formen von Rentenversicherung.