Berichterstattung zum Bundesparteitag BPT171

Das Team der Flaschenpost, der BPTOrga und andere berichten live vom Bundesparteitag um Euch über den Verlauf des Parteitags und die Ergebnisse der Wahlen zu informieren. Dieser Ticker findet sich auf der Seite der Flaschenpost. Bitte beachtet hierzu auch die Links zu den jeweiligen Informationsportalen.
Der Ticker richtet sich vor allem an Piraten, die am Parteitag nicht teilnehmen können. Kurze Berichte und Meldungen wird es auch auf Twitter geben, der offizielle Hashtag für den außerordentlichen Bundesparteitag lautet #BPT171.
Hintergrundinformationen zu Anträgen finden sich auf der Seite zum Bundesparteitag im Wiki.


Kommentare

3 Kommentare zu Berichterstattung zum Bundesparteitag BPT171

  1. Ich möchte sie hiermit gerne auf die Ideen
    des ökonomischen Querdenkers Manfred Julius Müller hinweisen! Ich empfehle dazu auch Manfred Julius Müllers Bücher und Internetauftritte mit freien Online Texten und Interviews im
    Netz zu seinen Ideen für eine Lohnkostenreform als neues Steuer-Modell!

    Die verschwiegenen Vorteile einer Mehrwertsteuererhöhung! (über ihre verschwiegenen Vorteile und positive Nebenwirkungen und vorteilhaften Nebeneffekte und so weiter…siehe Finnland!)

    http://mehrwertsteuererhoehung-pro-contra.de/ Alles Wichtige zur Lohnkostenreform nach den Ideen Manfred Julius Müller ist bereits hier komprimiert ausgeführt und dargelegt! Lesenswert!

    Globalisierungskritik: Was treibt die
    Globalisierungskritiker …

    http://www.globalisierungskritiker.de/

    Lohnkostenreform statt Neoliberalismus!

    http://www.neo-liberalismus.de/lohnkostenreform.html

    Eine intelligente Lohnkostenreform könnte unser Land
    retten. Aber das … Der lange Kampf um die Lohnkostenreform
    … Manfred Julius Müller, August 2005.

    Ich bitte darum, vor allem die sehr einfach umsetzbaren und
    doch sehr wirksamen Ideen Manfred Julius Müllers (siehe
    dessen Websites und Bücher, etwa zur Mehrwertsteuer und
    ihrer Erhöhung!) zu einer Lohnkostenreform nach finnischem
    Vorbild bzw. dem skandinavischen Steuer-Modell zu beachten!
    (die Regierung ABE in Japan setzt dieses ebenfalls gerade
    sehr erfolgreich um!)
    Eventuell können sie für deren wissenschaftliche
    Bekanntmachung und Würdigung sorgen. Eine breitere
    Rezeption im akademischen Bereich und in der Presse der
    Mainstream Medien täten diesen gut.
    Der Faktor Arbeit würde so steuerlich stark entlastet (nach
    funktionierendem skandinavischen und auch schon
    inländischem Vorbild) und das globalistische Lohn- und
    Sozialdumpingsystem mit seiner Umweltzerstörung und dem
    Billiglohnwettbewerb des schrankenlosen Freihandel seit dem
    Wegfall der Schutzzölle und Zollgrenzen als
    Erpressungsmittel der Unternehmer würde so ausgehebelt!
    Die Demokratie der souveränen Nationalstaaten und die
    Gewerkschaften wären in dieser Hinsicht gerettet bekämen
    ihre Einflussmöglichkeiten zurück.
    In der Tat könnte dieses Konzept nach Manfred Julius
    Müller die Lösung der „Freihandel gegen
    Protektionismus“-Problematik sein.

  2. zarathustra schrieb am

    moin

    parteitage sollten niemals so kurz vor wahlen stattfinden.

    wo sollen zb heute die saarländer sein?
    – auf dem parteitag oder im wahlkampf?
    (ähnlich war es letztens, als drei landesverbände wg parteitag ihren wahlkampf aussetzen mussten.)

    bessere terminierung!

    parteitage können öffentliche aufmerksamkeit erringen.
    sie sind da abzuhalten, wo entsprechende wahlen stattfinden.
    toll war ja der parteitag in s-anhalt.
    da stand keine wahl bevor.
    stattessen ua in thü und sachsen.
    da wären parteitage sinnvoll gewesen.

    (zur ortsauswahl:
    das medienecho der grossen zeitungen haben die piraten (zZ) nicht.
    sucht euch deswg orte, wo zeitungen euch beachtung schneken.
    zb gab es anlässlich der parteitages der piraten in niedersachsen in norden in den ostfriesichen zeitungen eine ganze seite bericht, während der parteitag in osnabrück nicht mal eine 5-zeilenmeldung wert war – in norden spach die bürgemeistrin ein grusswort, in os kam nicht mal ein journalistigpraktikant)

    es sollte das kleine ein mal eins der pol arbeit nicht länger ignoriert werden.
    (hauptthema des letzten bt-wahlkampfes der piraten waren laut spiegelinterview die längst beschlossene abschaffung der studiengbühren, die es damals nur noch in nierds & bay gab und wo bei dem thema der bund keinerlei entscheidungskompetenz besitzt)

    nächsten sonntag fliegen die piraten aus dem landesparl in saarbrücken.
    danach kiel und dann nrw.

    es sollte mal offen diskutiert werden, woran das liegt.

    also sprach

    zarathustra

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.