Die Mauer – Eine deutsch-deutsche Geschichte

Bild: be-him CC BY NC ND

Gastbeitrag von Guido Körber

Mauern begrenzen. Vor 55 Jahren, am 13. August 1961, wurde eine Mauer gebaut, die 28 Jahre lang Menschen ein- und ausgrenzte.

Fast genau so lange, wie sie stand, ist sie mittlerweile wieder weg. Und damit heute für viele Menschen nie selbst erfahrene Realität gewesen; eine ganze Generation kennt sie (zum Glück) nur noch aus den Geschichtsbüchern. Bei anderen scheint die Erinnerung zu verblassen. Der „Antiimperialistische“ oder „Antifaschistische Schutzwall“ wird mittlerweile gerne mal relativiert, “es war ja nicht alles schlecht“.

Doch, war es. An der Mauer war genau nichts positiv. Die Mauer war ein ultimativer Auswuchs der Überzeugung, besser zu wissen, wie andere zu leben haben. Ein Regime, dem die Bürger wegliefen, sperrte diese ein. Das zu relativieren, ist nicht die andere Seite, sondern dieselbe Seite der Münze, auf der steht: „aber er hat doch die Autobahnen gebaut“.

Mauerpark in Berlin; Die Mauer; Berliner Mauer; DieMauer

55 Jahre Mauerbau – be-him CC BY NC ND

Es gab schlimmere Verbrechen gegen die Menschlichkeit, aber dieses wird dadurch nicht besser und nicht kleiner.

Selber habe ich nicht in der DDR gelebt, sondern, wie wir es scherzhaft nannten, im Westpol (von West-Berlin aus war in allen Himmelsrichtungen Osten). Aber meine Familie war durch die Mauer geteilt: Ost-Berlin, Brandenburg, Thüringen. Besuch erst ab 1972, nur von West nach Ost, mit Visum, nach Gnade der Obrigkeit. Ausnahmen? Selten, sehr selten.

Ich kenne noch die Straßen in Berlin, wo mitten auf der Straße die Mauer stand. An manchen Stellen längs und nicht quer, politisch erzwungene autofreie Zone. Auf der einen Seite Kiez und Graffiti, direkt dahinter Todesstreifen und Scharfschützen, halb abgerissene Häuser und zugemauerte Fenster, um jede Hoffnung und Chance auf Flucht zu unterdrücken.

Mindestens 136 Menschen wurden bei dem Versuch, nach West-Berlin zu flüchten, getötet; über 700 insgesamt an der innerdeutschen Grenze. Wahrscheinlich mehr, genaue Aufzeichnungen gibt es nicht.

Mauern töten nicht. Aber wenn eine Mauer verteidigt wird, gibt es Tote. Egal ob diese Mauer quer durch Deutschland oder um Europa herum geht. Das war vor 55 Jahren so, das ist heute so und das wird auch so bleiben. Vergesst das nicht und relativiert es nicht, es ist nichts positiv daran, Menschen ein- oder auszusperren.

Mauerpark in Berlin; Die Mauer; Berliner Mauer

55 Jahre Mauerbau – be-him CC BY NC ND

 

Flattr this!

Hinweis: Dies ist ein Gastbeitrag und stellt nicht notwendigerweise die Meinung der Piratenpartei Deutschlands dar.

Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Weitere Beiträge: