Landtagswahl in Rheinland-Pfalz – Listenkandidat #1 – Thomas Marc Göbel

Landtagswahl in Rheinland-Pfalz – Listenkandidat #1 – Thomas Marc Göbel

1. Am besten stellst du dich kurz vor: Wer bist du, wie alt bist du und was machst du?

Thomas Marc Göbel, 50, Datenschützer.

2. Wie bist du denn zu den PIRATEN gekommen und was für
Interessenschwerpunkte hast du?

Im Januar 2012, als es ein schnelles Internet bei uns durch den „Breitbandausbau“ auf dem Land gab, kam ich zu den PIRATEN, weil es die logische Konsequenz im Hinblick auf meine Grundsätze war: Grundrechte erhalten, Freiheit sichern, Datenschutz und Bürgerrechte stärken und nicht mehr von der Politik auf den Arm genommen und hintergangen werden.

Ich bin in vier Landesverbänden Datenschutzbeauftragter und im Bund Stellvertreter des Bundesdatenschutzbeauftragten der PIRATEN, habe in einer Reihe AGs mitgearbeitet, in RLP zum Beispiel in der AG Bauen und Verkehr, die sich unter anderem mit der Hochmoselbrücke, dem Ausbau der B 10 und dem Ausbau des ÖPNV beschäftigt hat. Ich bin bei der AG Datenschutz im Bund immer wieder mal dabei und habe lange Zeit als Teamleiter eines der Bundesparteitagsteams die Durchführung der Parteitage begleitet.

3. Du kandidierst jetzt für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz. Hast du dir Themen vorgenommen, auf die du im Wahlkampf setzen willst ?

Im Wahlkampf haben wir eine deutliche Strategie in RLP ausgebaut, die durch eine Vielzahl an Schwerpunktthemen Profil zeigt.

Dabei liegen mir der Datenschutz, die Transparenz des Staates und die Bürgerrechte bis hin zu einer Verbesserung der Situation der ALGII-Empfänger, aber auch der Grundsicherungs- und Rentenempfänger am Herzen. Dort werden meine persönlichen Schwerpunkte liegen, so wie man mich im Wahlkampf dort findet, wo er entschieden wird: beim Wähler, am Infostand, auf der Straße und an der Haustür.

4. Welche cleveren Wahlkampfideen hast du, mit denen du Bürgerinnen und Bürger überzeugen kannst, den PIRATEN ihre Stimme zu geben und wofür brauchst du die Wahlkampfhilfe engagierter PIRATEN?

Ob meine Ideen clever sind – weiß ich nicht. Ich werde einfach von Haustür zu Haustür gehen, Guten Tag sagen und mich persönlich mit Handschlag vorstellen und darum bitten, dass die Menschen wählen gehen. Ich bin für Menschen und Menschlichkeit. Ich bin gegen Gefühllosigkeit und gegen Unmenschlichkeit. Das brauchen wir in der Politik. Die Erinnerung, dass die Politik für Menschen und nicht für die Verwaltung und die Lobbykultur gemacht werden soll.

5. Stell dir vor, du wirst in den rheinland-pfälzischen Landtag gewählt. – Mit welchen Initiativen wirst du beweisen, dass die PIRATEN die Politik nachhaltig verändern und Positives für die Bürgerinnen und Bürger tatsächlich erreichen können?

Meine ersten Anträge – so ich mich mit meinem Mitpiraten darauf verständigen kann – werden in Richtung mehr Transparenz, Offenlegung der Nebeneinkommen, Förderung der Subsidiarität und Stärkung der Bürgerbeteiligung gehen. Sie werden in Richtung einer Kontrollentfernung der Politik aus dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk gehen und sollen die bisherigen Regierungen in die Lage bringen, sich in die Karten schauen zu lassen.

Wir brauchen Konzepte auf Landesebene, die den in Not geratenen Kriegsvertriebenen und Geflüchteten genau so gerecht werden wie den Bürgern, die dank ausreichender Kampagnen und entsprechender Berichterstattung nun Angst haben, dass das, was von ihnen im Leben erarbeitet wurde, durch diese Menschen in Not gefährdet ist, was aber eben nicht der Fall ist. Dass alleine schon das Geld, das hier ausgegeben wird, direkt im Kreislauf der Wirtschaft ankommt, muss in die Köpfe der Menschen erst wieder hinein gebracht werden. Und dafür müssen wir PIRATEN Sorge tragen.

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Kommentare

Ein Kommentar zu Landtagswahl in Rheinland-Pfalz – Listenkandidat #1 – Thomas Marc Göbel

  1. zarathustra schrieb am

    moin

    die (wahl-)schlacht ist enschieden.
    und wieder wird das ergebnis lauten, dass die piraten eine niederlage erlitten haben.
    andere mögen das wahlergebniss schön reden, als erfolg verbuchen….
    nun um diese urhrzeit, knapp 6!72 h vor öffnung der wahllokale äussere ich mich vorab konträr zu denen, die sich äussern werden.

    ich danke jedem, der sich aktiv am wahlkampf – in rh-pl,bawü und auch in s-anhalt – beteiligt hat.
    jedem/jeder, der/die sich an einen wahlkmpftisch der piraten gestellt hat, gilt nicht nur mein dank sondern auch mein respekt.
    der kampf war aussichtslos, es gab nichts zu gewinnen.
    (ausser die wahlkampfkostenerstattung)
    es ging nicht darum, wer in die landtage von bawü & rhein-pf einziehen tut, bzw ob die piraten in s-anhalt überhaupt zur wahl antreten durften.
    es ging um jede einzelne stimme.

    den piraten, die sich bei dem mist-wetter den achwersteven an den wahlkampftischen abgefroren haben, sich sprüch anhören mussten…

    denen sollte gedankt werden!
    – jetzt nicht mit posten, wobei postenträger sich durchaus gerne mal an der basis zeigen (hätten)lassen sollten –

    hier nun dank an alle, die sich für die piratenpartei engagiert haben.

    gruss
    zara

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Beiträge:

Weitere Informationen

goebel3-BLOG
Thomas Marc Göbel - Listenkandidat #1 - Landtagswahl in Rheinland-Pfalz