Bundesparteitag 2015.1 #würzbings: Köpfe, Themen und der ganze Rest

Der neue Vorstand

PIRATEN - BUNDESPARTEITAG WUERZBURG - BUVO 2015-2016 - FOTO be-h

 

 

Namen, Zahlen, Ergebnisse

 

Wahl zum Vorsitzenden der Piratenpartei Deutschland
  • Stefan Körner – 361 Stimmen (77,63%)
  • Gerwald Claus-Brunner – 133 Stimmen (28,60%)
Wahl des Schatzmeisters
  • Stefan Bartels – 340 Stimmen (79,63 %)
  • Gerwald Claus-Brunner – 91 Stimmen (21,31 %)
  • Matthias Zehe – 81 Stimmen (18,97 %)
Wahl des politischen Geschäftführers
  • Kristos Thingilouthis – 338 Stimmen (76,99 %)
  • Maja Tiegs – 124 Stimmen (28,25 %)
 Wahl zum Generalsekretariat
  • Ingo Höft – 126 Stimmen (31,58%)
  • Stephanie Schmiedke – 279 Stimmen (69,92%)
Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden
  • Es stellte sich nur Carsten Sawosch zur Wiederwahl. 275 Stimmen entfielen dabei auf ein “Ja” (83,6%), 34 Stimmen und auf ein “Nein” (10,3%) mit 4 ungültigen Stimmen. Damit wurde Carsten Sawosch erneut zum stellvertretenden Vorsitzenden der Piratenpartei Deutschland gewählt.
 Wahl zum stellvertretenden Generalsekretär
  • Es stellte sich nur Mark Huger zur Wiederwahl. Ein weitere Bewerber zog zugunsten von Mark Huger zurück. 252 Stimmen entfielen dabei auf ein “Ja” (87,50%), 27 Stimmen und auf ein “Nein” (9,38%) mit 3 ungültigen Stimmen. Damit wurde Mark Huger erneut zum stellvertretenden Generalsekretär der Piratenpartei Deutschland gewählt.
Wahl zum stellvertretenden Schatzmeister
  • Es stellte sich Lothar Krauß zur Wiederwahl. 264 Stimmen entfielen dabei auf ein „Ja“ (94,29%), 8Stimmen und auf ein „Nein“ (2,86%) mit einer ungültigen Stimme. Damit wurde  Lothar Krauß erneut zum stellvertretenden Schatzmeister der Piratenpartei Deutschland gewählt.
 Wahl zum stellvertretenden Politischen Geschäftsführer
  • Jörg Arweiler – 116 Stimmen (29,37%)
  • Dennis Deutschkrämer – 137 Stimmen (34,68%)
  • Knut Michael – 39 Stimmen (9,87%)
  • Astrid Semm – 275 Stimmen (69,62%)
 Wahl zum zweiten stellvertretenden Generalsekretär
  • Thomas Gaul – 64 Stimmen (18,82%)
  • Ingo Höft – 72 Stimmen ( 21,18%)
  • Kristof Zerbe – 256 Stimmen ( 75,29%)

 

Unsere Satzungsänderungsanträge – kein Parteitag ist komplett ohne sie

  • SÄA017 – Gastrecht als Default
  • SÄA015 – Befangenheit in der SGO neu regeln 
  • SÄA010 – Keine Angst vor Rechenschaftsberichten 
  • SÄA020 – Verfahrensstraffung: mündliche Verhandlung als Regelfall 
  • SÄA001 – Fachausschuss für Finanzen (Schatzmeisterclub) 

Programmerweiterungen

  • PP010 – Gegen Antisemitismus und Antizionismus 
  • GP013 – Aktualisierung „Frühkindliche Bildung“ 
  • GP002 – Keine Kriegshandlungen ausländischer Truppen von deutschem Gebiet aus ohne Bundestagsmandat
  • GP005 – Verbot der Benachteiligung aufgrund körperlicher Merkmale 
  • WP004 – Anonymes Geld für das Internet
  • WP009 – Open Sensordata 
  • WP010 – Internet im ÖPNV 
  • PP005 – Sicherer und unbegrenzter Aufenthalt für Edward Snowden in Deutschland 

NEUE HORIZONTE - TOTAL DIGITAL - PIRATEN  BPT-WUERZBURG - be-him

Wahl des Bundesschiedsgerichts

  • Michael Ebner
  • Gregory Engels
  • Harald Kibbat
  • Markus Kompa
  • Klaus Sommerfeld
Ersatzrichter
  • Lisa Gerlach
  • Mario Longobardi

 

Presseresonanz

Das Medieninteresse war sehr groß; Berichte gibt es im Pressespiegel (noch nicht vollständig – wir arbeiten daran)

Pressekonferenz am 26. Juli 2015 in der s.Oliver-Arena in Würzburg. Stefan Körner (1. Vorsitz), Olaf-Konstantin Krüger (Presseverantwortlicher), Kristos Thingilouthis (Pol. Geschäftsführer)

Pressekonferenz am 26. Juli 2015 in der s.Oliver-Arena in Würzburg. Stefan Körner (1. Vorsitz), Olaf-Konstantin Krüger (Presseverantwortlicher), Kristos Thingilouthis (Pol. Geschäftsführer)

Man sieht, wir waren gut drauf.

 

 

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Kommentare

2 Kommentare zu Bundesparteitag 2015.1 #würzbings: Köpfe, Themen und der ganze Rest

  1. zarathustra schrieb am

    moin

    der oberste bundesfuzzie irrt.

    in den bundesländern, in denen die piraten in landesparlamenten vertreten sind, stehen laut umfragen die piraten bei um 2%.
    das ist keine grundlage für den einzug in den bundestag.

    insb nrw mit einem wählerverlust von landtags- zur kommunahlwahl sollte beachtung finden. (80%)

    egal ob nun in bärlin, shw, saar oder nrw …bei den nächsten landtagswahlen werden die piraten scheitern.

    die aussage „2017 sind die piraten im bundestag“ erinnert mich an vieles.
    (basis können nicht die mdl der piraten sein- siehe umfragen)

    es bedarf einer neuorientierung.


    also sprach

    zarathustra

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Beiträge: