Freies WLAN: Daniel Wagner neuer Themenbeauftragter der PIRATEN für Freie Netze

Bild: Tobias M. Eckrich

Die Piratenpartei verstärkt mit der Berufung eines neuen Themenbeauftragten ihr Engagement im Bereich Freie Netze. Ab sofort wird Daniel Wagner, Mitglied der Piratenpartei in Nordrhein-Westfalen und Koordinator der Freifunkbewegung in Arnsberg, auch für die PIRATEN auf Bundesebene die politische Arbeit zum Thema Freifunk koordinieren. So will Wagner die vielen Piraten, die sich regional bereits in dem Bereich engagieren, stärker vernetzen. Weiterhin will er Mitglieder der Partei auf kommunaler Ebene dabei unterstützen, den Freifunkausbau bei sich vor Ort zu beginnen und entsprechende politische Anträge in den kommunalen Vertretungen zu stellen. Auf Bundesebene steht zudem der aktuelle Gesetzesentwurf zur Störerhaftung im Fokus, der nach Ansicht der PIRATEN den Aufbau frei zugänglicher Netze eher behindert als bekräftigt.

»Ein freies und für alle öffentlich verfügbares Internet ist viel mehr als nur der Wunschtraum einiger Netzpolitiker und Nerds. Der freie, unzensierte Zugang zum Internet stellt eine Grundvoraussetzung für das Leben in der digitalen Gesellschaft dar. Wir müssen insbesondere beim Freifunk die gesellschaftlichen und sozialen Aspekte des Themas viel stärker nach vorne stellen«, erklärt Daniel Wagner.

Erste Erfolge im Bereich Freifunk kann Wagner bereits in Arnsberg vorweisen. Die Stadt im Sauerland hat sich 2014 zum Vorzeigeprojektder Freifunkbewegung in Deutschland und zu einer der „Freifunkhauptstädte“ neben Berlin entwickelt [1] [2]. Grund dafür ist eine gemeinsame Initiative von Daniel Wagner und dem NRW-Landtagsabgeordneten der PIRATEN, Lukas Lamla. Arnsberg betreibt inzwischen das vermutlich größte Mesh-Netzwerk [3] Deutschlands und ist zu einer Art “Best Practice” für viele Städte und Kommunen geworden. Neben bereits durchgeführten Jugendprojekten [4] in Zusammenarbeit mit dem ChaosComputerClub und der Stadt wird in Arnsberg 2015 das “Freifunk Community Weekend” stattfinden, bei der Freifunker aus ganz Deutschland anreisen werden.

»Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel ist gerade drauf und dran, mit seinemGesetzesvorschlag zur Regelung der Störerhaftung das freie und offene Internet komplett an die Wand zu fahren. Da freuen wir uns, mit Daniel einen so engagierten und erfahrenen Freifunker für unsere politische Arbeit auf Bundesebene gewonnen zu haben«, erklärt Kristos Thingilouthis, Politischer Geschäftsführer der Piratenpartei.

Daniel Wagner bringt mit dem Abgeordneten und Freifunker Lukas Lamla sowie Florian Otto, ebenfalls Freifunker und Pirat, zwei weitere engagierte Mitstreiter mit ins Team.

Informationen zu den Personen:

Der Themenbeauftragte der Piratenpartei für Freie Netze, Daniel Wagner
Daniel Wagner:
Daniel Wagner, seit 2011 Mitglied der Piratenpartei. Für die Piraten ist er Mitglied im Kreistag des Hochsauerlandkreises und des Stadtrats Arnsberg. Hauptberuflich ist er als Linux System Engineer bei einem mittelgroßen IT-Dienstleister tätig. Seit 2013 ist er
Koordinator der Freifunkbewegung in Arnsberg. Wagner bringt damit sowohl politische als auch technische Erfahrung mit.

Lukas Lamla:
Lukas Lamla ist Landtagsabgeordneter der Piraten in NRW und aktiver Freifunker seit 2008. Lukas Lamla war der Mitinitiator der “Operation Störerhaftung”, die vor Gericht eine negative Feststellungsklage erhob und eine eindeutige Rechtssicherheit in Bezug auf die Störerhaftung schaffen sollte. Er ist Gründungsmitglied des Freifunk Rheinland e.V. – des ersten Freifunkverein in Deutschland mit Providerstatus und RIPE Mitgliedschaft. Im Landtag NRW hat Lamla im letzten Jahr einen Antrag zum Thema Bürgerdatennetze/Freifunk eingebracht welcher sich noch im parlamentarischen Prozess befindet. Lamla ist auch über Nordrhein-Westfalen hinaus gut in der Freifunk-Community vernetzt. Pressefotos: http://www.piratenfraktion-nrw.de/2012/12/bildergalerie-lukas-lamla/

Florian Otto:
Florian Otto ist seit 2009 Mitglied der Piratenpartei und bisher hauptsächlich im Hochsauerlandkreis aktiv. Hauptberuflich arbeitet er als Linux System Engineer bei einem IT-Dienstleister. Zum Freifunk kam er im Jahr 2014.

Quellen:
[1] Medienanstalt Berlin Brandenburg 2014 – WLAN für alle – Freie Netze in der Praxis – Seite 12: http://www.mabb.de/files/content/document/Publikationen/Freifunk-Broschuere[..]
[2] Interview von Lukas Lamla mit dem Bürgermeister von Arnsberg: https://www.youtube.com/watch?v=XfBFYbZkYSg
[3] http://moehne-vis.freifunk-rheinland.net/map/graph.html
[4] https://freifunk-rheinland.net/u23-space-mission-freifunk-meets-nachwuchsar[..]

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Weitere Beiträge: