Zum 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz: Dem Faschismus immer und überall entgegentreten

Zum 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz erklärt Stefan Körner, Bundesvorsitzender der Piratenpartei:

»Die Piratenpartei gedenkt aller Opfer des Nationalsozialismus. Wir erinnern uns an die Toten, die uns eine Mahnung sind und eine Mahnung sein müssen, dem Faschismus immer und überall entschieden entgegenzutreten.«

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Kommentare

3 Kommentare zu Zum 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz: Dem Faschismus immer und überall entgegentreten

  1. duke schrieb am

    Danke für diesen Beitrag, er ist in Zeiten von pegida und pegada, ja pegada lieber Landesvorstand in Thüringen, unglaublich wichtig.

  2. Andena schrieb am

    Richtig so!

    Aber dennoch vermissen wir das Entgegentreten der Piratenpartei gegen das faschistische Putsch-Regime in der Ukraine.

    Kommt sicher noch.

  3. Dirk schrieb am

    Piraten treten Menschenfeindlichkeit und Faschismus, ganz im Geist des §1 Ihrer Satzung, immer und überall entgegen. Nicht jeder Tag eignet sich jedoch für die Geißelung aller faschistischen und menschenfeindlichen Stömungen weltweit. Und heute, genauer: morgen, ist so ein Tag. In Absprache mit dem Bundesvorstand hat sich die Öffentlichkeitsarbeit der Piratenpartei heute bewusst dafür entschieden, die Einmaligkeit des Holocaust durch keinerlei Beiwerk zu relativieren. Nicht hier und auch nirgendwo anders. Wir bitten das zu respektieren.

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Beiträge: