Einladung zur Online-Debatte: Bildungspolitik in Deutschland. Ist das Geld gerecht verteilt?

Revolution Bildung - Aktionstag Regensburg | Bild: CC-BY-NC-SA 2.0 IG Metall Jugend

Deutschland ist Exportweltmeister. Die Leistungsbilanz in diesem Bereich liegt bei 4,5 Prozent. Deutschland kann sich sogar eine Schwarze Null im Haushalt leisten. Geld müsste also genug da sein. Dennoch wird zu wenig in Bildung investiert.

Die Piratenpartei stellt die Gerechtigkeitsfrage und lädt unter dem Veranstaltungstitel „Ist das Geld gerecht verteilt?“ zu einer virtuellen Podiumsdiskussion ein.

Termin und Ort:
Mittwoch, 17. Dezember 2014 um 20.00 Uhr
Mumble-Dialogplattform, Raum „Dicker Engel“ auf dem NRW-Server

Diskussionsteilnehmer sind:
Dr. Jürgen Borchert, ehemaliger Richter am Landessozialgericht Hessen und Autor des Buches »Sozialstaatsdämmerung«
Dipl. Soz. Päd. Wilk Spieker, Vorstand im Berufsverband der Betreuer in NRW
Manfred Schramm, Beisitzer im LEB (Landeselternbeirat) NRW und Politischer Geschäftsführer der Piratenpartei Nordrhein-Westfalen

»War vor vierzig Jahren nur jedes 75. Kind auf Transferleistungen angewiesen, bezieht heute schon jedes fünfte Kind irgendeine Form von Transferleistung. Die Aufstiegschancen der Nichtakademikerkinder haben sich seit den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts stetig verschlechtert [1]. Die Sparpolitik in Bund und Land wird so zur Gefahr für die Zukunft unseres Landes«,

konstatiert Manfred Schramm, Politischer Geschäftsführer der Piratenpartei Nordrhein-Westfalen und Diskussionsteilnehmer.

»Keine Bildung ist viel zu teuer. Bildung muss gebührenfrei sein. Darüber hinaus müssen wir uns aber auch Gedanken über die Verteilung von Transferleistungen wie ALG II machen, um auch auf dieser Ebene Familien mit Kindern stärker zu unterstützen«,

erklärt Schramm weiter.

Mumble, zu deutsch »murmeln«, ist eine freie und kostenlose Sprachkonferenzsoftware, welche von der Piratenpartei eingesetzt wird, um dezentrale Besprechungen und Podiumsdiskussionen zu ermöglichen. Mumble ist sowohl für Windows, Linux als auch für Mac OS verfügbar. Hinweise zur Installation von Mumble auf dem eigenen Rechner sind auf der Website der Piratenpartei verfügbar [2].

Quellen:
[1] Bildung auf einen Blick (OECD)
[2] Hinweise zur Einrichtung von Mumble auf dem eigenen Rechner

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Weitere Beiträge: