Dein eigenes Großplakat zur Europawahl

Am vergangenen Wochenende fiel in Berlin der Startschuss zum Wahlkampf.

Ein wichtiger Aspekt des Wahlkampfs sind die drei Wahlplakate, die Julia Reda und Fotios Amanatides auf ihrem Weg ins Europäische Parlament begleiten werden.

Große Plakate bekommen dabei erfahrungsgemäß sehr viel mehr Aufmerksamkeit als kleine Plakate. Aber leider sind große Plakate auch teurer als kleine.

Die Servicegruppe Fundraising der Piraten macht aus der Not eine Tugend und bietet Piraten und Freunden der Piratenpartei die Möglichkeit, gezielt für Grossplakate an einem bestimmten Standort zu spenden.

Egal ob auf dem Weg zur Arbeit, neben der Lieblingskneipe oder gleich direkt vor der eigenen Haustür: 10 Tage Plakat bekommst Du – je nach Gegend – vielleicht schon ab 50 Euro. Dafür gibt es das Plakat Deiner Wahl für den von Dir gewünschten Zeitraum, eine Spendenquittung und das gute Gefühl unsere Kandidaten im Wahlkampf unterstützt zu haben.

Du willst Dein eigenes Plakat: Hier gehts lang

Ein wenig mehr Hintergrud zuder Plakatkampagne der Piraten zur Europawahl findest Du in der Flaschenpost.

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Kommentare

14 Kommentare zu Dein eigenes Großplakat zur Europawahl

  1. a schrieb am

    Seit ihr ernsthaft nur dazu da, um Leuten die Spendengelder abzujagen, um sie dann zu verschwenden? Langsam bekomme ich das Gefühl, dass ihr nur von den großen Zensurparteien „erschaffen“ worden seid, um Leuten, die wirklich für Netzneutralität stehen ins Dreck zu ziehen.

    • niska schrieb am

      Und was möchten Sie für eine Partei?
      Eine, die ohne Geld im Untergrund arbeitet und nicht versucht bei Wahlen Legitimation im Volk zu erhalten? Und dadurch, dass sie nicht bekannt ist auch weiterhin kein Geld hat um sich und vor allem ihre Inhalte bekannt zu machen?
      So wird das nichts.
      Und warum Wahlwerbung die Netzneutralität negativ beeinflussen sollte, müssten Sie bitte noch etwas argumentativ unterfüttern…

    • Dirk schrieb am

      Die über diese Aktion gewonnenen Spenden werden zweckgebunden für die Aufstellung der Großplakate verwendet. Eine wie auch immer geartete »Verschwendung« entgegen den Interessen der Spender ist damit ausgeschlossen.

      • grafenburger schrieb am

        bei 7% beitragszahlern ist das wirklich auch schwierig. hören uns mal bei den ALG2 beziehern um – vielleicht möchten die ja son ding vor ihrer haustüre stehen lassen.

        wobei irgendwie wirken die ehrpusselig retro. würde lieber die freschen hasen zahlen. nur mal so.

  2. angelika schrieb am

    Das müsst ihr anders sehen. Ich überlege es wirklich. Mein Nachbar gegenüber hat so einige Scheußlichkeiten inmitten des historischen Stadtkerns aufgestellt von der die mittlere Landesbehörde meint da könne man – da reversible – nichts machen.
    Da hätten die beiden Herrn dann auch mal was zum gucken.

    seid mal kreativ: in der Villenecke vom Chef, vorm Reihenhaus von Schwiegermutter, bei Tante Clärchen usw. Stellen gibt es doch genug.

  3. grafenburger schrieb am

    Kunden von der Tafel mal ansprechen – vielleicht hätten die gerne son Ding.

    • grafenburger schrieb am

      versucht bei Wahlen Legitimation im Volk zu erhalten? ? ? ? ?

      • grafenburger schrieb am

        Zeugnis:

        Die PP versuchte bei Wahlen eine Legimation vom Volk zu erhalten?

        klingt doch herzig.

  4. Ina schrieb am

    Ich finde die Idee großartig, dass man zweckgebunden Spenden kann und sich dann auch noch das Plakat und den Standort aussuchen kann. Leider gibt es in meinem Dorf keine Plakatwand.

    Toll wäre noch eine Funktion zum Plakate verschenken, wo dann ein Geschenkzertifikat generiert wird. So nach dem Motto: „Rudi hat dir das Plakat „Zu mir oder zur dir“ in der Musterstraße gewidmet, es hängt dort im Zeitraum von… bis….“ Wo schon auf 2 von 3 Plakaten Herzchen drauf sind ;-)
    Ich würde mir eins zum Geburtstag wünschen.

  5. Martin schrieb am

    Wieso sollte man für eine Europa-Wahlliste, auf der krasse Lügner und Parteischädiger sind, reklame machen?

    Damit linksradikale Provokateure einen gutbezahlten Sitz im EU-Parlament bekommen um damit für die Absschaffung der Deutschen zu agitieren?

    Die Piratenpartei Deutschland in ihrem jetzigen Zustand verdient keine Unterstützung!

    • grafenburger schrieb am

      aber einiges haben sie schon von „profis“ gelernt:
      http://vorstand.piratenpartei.de/2014/03/30/zwischeninfos-zum-bundesparteitag/?#comment-137973

      ***Wir haben am Wochenende auf der Klausurtagung Entscheidungen zum Bundesparteitag getroffen. Genaue Informationen können wir aus organisatorischen Gründen jedoch voraussichtlich erst nächste Woche rausgeben. Grund dafür ist, dass die BPT-Orga Vorlauf braucht um z.B. Hotels zu blocken, und so auch eine bessere Verhandlungsposition für Preise hat.***

      erst kommen wir, und dann könnt ihr die mit jedejm teurer werdenden Flug/Bahn/Hotelkosten zahelen.

      Aber wiederrum wenn wir es so recht überlegen:

      1 Woche um ein paar Billigbetten zu entern ist auch sooo professionell.

    • grafenburger schrieb am

      darum:

      Von Thorsten Wirth vor etwa 1 Monat aktualisiert

      Ich habe keine Zweifel an der persönlichen Integrität von Anne Helm gegenüber den Zielen der Piratenpartei. Sie setzt sich seit langem mit viel persönlichem Engagement für Asylsuchende und eine gerechtere Migrationspolitik ein und vertritt, aufgrund dieses Engagements, die Piratenpartei dabei sehr gut und vor allem auch glaubwürdig.
      Bzgl. ihrer Beteiligung an der Aktion in Dresden hat Anne ihr Verhalten öffentlich bedauert und sich auch dafür, ebenfalls öffentlich, entschuldigt. Ich sehe keinen Grund an den Beweggründen, die sie anführt um ihr Verhalten zu erklären, zu zweifeln. Das ist nachvollziehbar und wird, in meinen Augen, der Verantwortung, die Anne als Kandidatin auf Listenplatz 5 der Europaliste, gegenüber der Piratenpartei hat, gerecht.

  6. grafenburger schrieb am

    niemand

    #piratengate von keiner Person gefolgt
    [adrenalin@wk3.org]
    adrenalin@wk3.org – vor 16 Tagen
    neues #Roundup aus dem #Piratensumpf -20.3.2014

    1) Gegen Gefion #Thürmer , eine der im #BuVo verbliebenen, kommissarisch im Notvorstand zuständig für #Orga und Finanzsachen wurde #Strafanzeige wegen #Veruntreuung von #Parteigeldern erstattet . Sie hatte alleine über einen zinslosen Privatkredit über 2.500 € aus der Parteikasse für Anke #Domscheit-Berg entschieden.

    Strafanzeige gegen mich. Persönlich. Weil ich meinen Job mach. Ich hab euch auch lieb. #myass https://twitter.com/GefionT/status/446591423660695552

    In ihrem Blog erklärt sie sich bezüglich ihres Verbleibs im BuVo. und beantwortet auch Fragen.

    2) Das Bundesschiedsgericht der Piraten entscheidet voraussichtlich * heute über diese wichtigen aktuellen Verfahrensanträge:

    BSG 12/14-H S 18.03.2014 Bestellung Notvorstand Bund Georg v. Boroviczeny Entscheidung über Eröffnung und Befangenheitsantrag voraussichtlich am 20.03.2014

    BSG 13/14-H S 19.03.2014 Einladung ausserordentlicher Bundesparteitag – Entscheidung über Eröffnung voraussichtlich am 20.03.2014 Bei letzterem geht es um vorsätzliche Verzögerung des Termins durch den Notvorstand, die Klage hat zum Ziel einen aBPT noch im April durchzuführen (so wie es das Orgateam für BPTs für möglich hält) und nicht erst in 3 Monaten oder noch später . . * Zeitpläne zum Verfahrensverlauf sind lediglich Prognosen und dienen der Veranschaulichung des weiteren Vorgehens. Von ihnen kann jederzeit auch ohne Begründung abgewichen werden.

    3) Es gibt jetzt eine schicke Twitter-Liste wo die Absonderungen der Europawahl Listenkandidat*innen gebündelt mitlesbar sind. Wie immer der besondere Tipp mal die von Anne Helm (@seeroiberjenny) mitzulesen.

    Ansonsten ist der Tag ja noch jung und das ist sicher nicht mein letztes Posting zu den #Piraten

    #piraten #piratenpartei #politik #aBPT #piratengate #bahncardgate #BSG #Twitterliste #EUWAHLkandidaten #bombergate #molligate
    Mehr zeigen
    Zeige einen weiteren Kommentar
    [adrenalin@wk3.org]
    adrenalin@wk3.org

    ergänzend hier

    https://twitter.com/LarsKelich/status/446572365783515136
    vor 16 Tagen
    [Daniel G. Schubert]
    Daniel G. Schubert

    zum glück bin schon längst ausgetreten. das ist peinlich.
    vor 16 Tagen
    [adrenalin@wk3.org]
    adrenalin@wk3.org

    agh ich habe einen LInk zur erwähnten Twitter-Liste der EU Kandidaten vergessen:

    https://twitter.com/frufru27/lists/piraten-eu-kandidaten
    vor 16 Tagen
    [adrenalin@wk3.org]
    adrenalin@wk3.org – vor 16 Tagen
    #piraten aktuell bei 0,8%

    http://pollytix.de/wahltrend

    Datum: 19.03.2014

    Anz. Umfragen:10

    Befragte (mindestens): 20520

    Der pollytix-Bundestagswahltrend berechnet sich täglich aus dem gewichteten Mittel aller Bundestagswahlumfragen der letzten zwanzig Tage. Tagesaktuell, präzise und politisch neutral.

    Na fein, da hat sich die Helm’sche #Tittenblankziehaktion echt voll gelohnt.

    Aber bestimmt hat das rein gar nichts mit der Performance von ihr in Kombination mit dem mentalabsurden Verbalinjuriker Höfinghoff zu tun…

    Höfinghoff will grade alle die nicht so ticken wie er oder Helm zur #AfD schicken, zur Stärkung der #der Volksseele…

    siehe https://twitter.com/Riotbuddha/status/446352674053951488

    Ist ja noch was zeit bis Mai um unter die 0,5 % zu rutschen.

    #piratenpartei #politik #MaFo #anneHelm #bombergate #buvogate #glückwunsch #molligate #piratengate #europawahl #wahlumfragen #wahlprognosen

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Beiträge: