Europäische Piratenpartei gründet sich Ende dieser Woche in Brüssel

Piraten aus ganz Europa treffen sich am kommenden Freitag, dem 21. März, zur offiziellen Gründungsversammlung der Europäischen Piratenpartei in Brüssel. Der Plan, eine gemeinsame europaweite Partei zu gründen, besteht seit 2012. Auf dem Parteitag in Bremen im Dezember vergangenen Jahres haben die anwesenden Mitglieder der Piratenpartei Deutschland bereits dem gemeinsamen Europawahlprogramm der Europäischen Piratenparteien und dem Beitritt zur Europäischen Piratenpartei zugestimmt.

Die Gründungszeremonie für die Europäische Piratenpartei wird um 11 Uhr beginnen und im Europäischen Parlament stattfinden. Während dieser wird auch der erste Vorstand gewählt.

»Die Piraten sind eine echte transnationale Bewegung. Uns verbindet nicht nur unser Programm, sondern auch unsere grenzübergreifende Zusammenarbeit über das Internet. Es ist toll, dass diese Zusammenarbeit jetzt auch einen organisatorischen Rahmen bekommt«, freut sich Julia Reda, Spitzenkandidatin der deutschen Piratenpartei zur Europawahl, die am Freitag in Brüssel persönlich vor Ort sein wird.

Neben Julia Reda werden auch Fotios Amanatides, ebenso Spitzenkandidat der PIRATEN für die Europawahl, sowie die Europa-Kandidat*innen Anke Domscheit-Berg, Bruno Kramm und Anne Helm an der Veranstaltung teilnehmen.

Interview-Angebot und Ansprechpartner vor Ort für Medienvertreter
Alle Kandidierenden stehen im Laufe der Veranstaltung für Interviews zur Verfügung. Aus organisatorischen Gründen bitten wir, Interviewwünsche frühestmöglich per Mail oder telefonisch bei uns einzureichen. Ansprechpartner für Medienvertreter vor Ort ist Rob Wessel, Mitglied des Bundesvorstands der Jungen Piraten Deutschland. Sie erreichen ihn unter der Nummer 030 577 0207-12.

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Weitere Beiträge: