Weihnachtsbotschaft von Edward Snowden

Bild: Tobias M. Eckrich

Eine alternative Weihnachtsbotschaft von Edward Snowden.

(Hinweis: Das Video wird blockiert in Guernsey, Ireland, Isle of Man, Jersey, England. Es kann alternativ auf Rutube  abgerufen werden).

Transkript der Botschaft in Deutsch (Danke dafür an die Piraten aus Österreich):

Hallo und Frohe Weihnachten! Ich fühle mich geehrt, die Gelegenheit zu haben, heuer mit Ihnen und Ihrer Familie sprechen zu dürfen.

Unlängst haben wir gelernt, dass unsere Regierungen in Zusammenarbeit ein weltweites Überwachungssystem geschaffen haben, das alles, was wir tun, beobachtet.

Der Brite George Orwell hat uns vor den Gefahren solcher Information[ssammlung] gewarnt. Die Überwachungsmethoden in seinem Buch – Mikrofone, Videokameras, Fernseher die uns überwachen – sind nichts gegen das, was heute verfügbar ist. Wir tragen Sensoren in unseren Taschen, die aufzeichnen, wohin wir auch gehen.

Bedenken Sie, was das für die Privatsphäre eines durchschnittlichen Menschen bedeutet. Ein Kind, das heute geboren wird, wird ohne jegliche Vorstellung von Privatsphäre aufwachsen. Es wird niemals wissen, was es bedeutet, einen privaten Moment nur für sich zu haben; einen Gedanken, der nicht aufgezeichnet und analysiert wird. Das ist ein Problem, denn die Privatsphäre ist wichtig. Die Privatsphäre ist es, die uns ermöglicht herauszufinden, wer wir sind und wer wir sein wollen.

Die Debatte, die heute stattfindet, wird bestimmen, wie sehr wir sowohl der Technologie, die uns umgibt, als auch dem Staat, der sie reglementiert, vertrauen können.

Gemeinsam können wir eine bessere Ausgewogenheit finden, die Massenüberwachung beenden und die Regierung daran erinnern: Wenn sie wirklich wissen will, was wir denken, ist Nachfragen immer günstiger als Spionieren.

Für alle, die da draußen zuhören:
Danke und Frohe Weihnachten.

Weitere Informationen zum Video auf Leaksource.

 

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Kommentare

10 Kommentare zu Weihnachtsbotschaft von Edward Snowden

  1. Erich Wutschke schrieb am

    Hallo,
    ist es möglich diese Ansprache ins Deutsche zu übersetzen, da ich Schwierigkeiten habe seine amerikanische Aussprache im Detail exakt zu verstehen.
    Danke
    Erich

  2. Reiner Hohn schrieb am

    Langsam reichen uns die Sprüche dieses narzisstischen Egomanen. Und genau deshalb hört dem keiner mehr zu. Soll mal lieber einer geregelten Arbeit im Straßenbau nachgehen, der Typ.

    • Picorat schrieb am

      Ich finde es gut, was Edward Snowden getan hat. Er kämpft für die Freiheit des Volkes und auch für dessen Privatsphäre, was nebenbei bemerkt ein Menschenrecht ist. Er wusste von all dem Bescheid und hat es aufgedeckt/veröffentlicht. Somit hat er zum Wohle der Allgemeinheit gehandelt und viel mehr geleistet als du jemals tun wirst. Ich würde nicht sagen, dass er selbstverliebt/egoistisch/narzisstisch ist. Er handelt ja – wie gesagt – für das Wohle der Allgemeinheit. Somit ist er in meinen Augen ein Held! Wieso sollte er im Straßenbau arbeiten, wenn er auch solche Wohltaten vollbringen kann? Und dieses Video ist ein erneut „Fingerzeig“ an die Regierungen und Geheimdienste. Er drängt sich zwar hiermit in den Vordergrund, aber er dies zurecht, denn, wenn alle ihn ignorieren würden, würden die Menschenrechte umgangen werden und wir würden es nicht mal merken.
      Und wie er es schon sagte: Frohe Weihnachten!

  3. Peter Strohm schrieb am

    Sich schön mal wieder mit Snowden schmücken. Als wenn Snowden sich eine politische Comedytruppe anschließen würde! Er hat das Video nicht der Piratenpartei gewidmet und steht sonst auch nicht in Verbindung mit denen. Aber ist ja auch kein Wunder das euch niemand mehr zuhören möchte, selbst bei einem so einem wichtigen Thema. Abgeordnete die selbst irgendwas von Zeitreisen, Bau einer Enterprise und Zombieangriffe auf Berlin quatschen, Selbstdarstellung z.B. über eigenes Sexualverhalten twittern, Salafisten verharmlosen und im Landtag von Schleswig-Holstein selbst die Privatssphäre missachten, erübrigt sich wohl eure Stellungnahme zum Thema Abhörskandal. Auch wenn ich selbst nichts von Gysi und die Linke halte, ist seine Stellungnahme zu Snowden authentischer als euer Rumgekasper.

    • Liberaler schrieb am

      Stimmt 100%, die Piraten sind ne total unglaubwürdige Kaspertruppe die man selbst im Bereich der Netzpolitik nicht mehr ernst nehmen kann. Sinvolle Lösungsvorschläge kommen auch kaum mehr da die Arbeit in den AGs immer mehr zum erliegen kommt.

      Wozu soll man als Mitglied auch noch mitmachen wenn auf den BPTs außer TO schlachten und ewigen Sastzungsdebatten und personenwahlen fast nix läuft ? Gibt ja keine Möglichkeit durch schnelle Abstimmungen einen Konsens zu finden den man dann nach ußen vertreten könnte.

  4. Andrea schrieb am

    Also ich sage mal:

    Snowden hat sowas von recht und Snowdens Aufgabe ist noch lange nicht vollendet. Wir stehen viel mehr erst am Anfang einer Aufgabe, bei der es noch Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte dauern wird, bis diese vollendet ist.

    Daher kann ich Edward Snowde nur davor warnen, zu früh zu jubilieren. Denn noch ist gar nichts gewonnen!! Ganz im Gegenteil!! Darüber hinaus ist es so, dass Edward noch nicht verstanden zu haben scheint, dass es um etwas viel größeres geht:

    Es geht darum, dass diese ganzen Geheimdienste, deren Netzwerke, deren Spionagedrohnen und Spionageflugzeuge, deren Datenabsaugung über die Internet-Knotenpunkte, dieses ganze geheime Lesen unserer Briefe, Internet-Chats, Internet-Foren und Blogs eine sogenannte verbotene Rasterfahndung darstellt!!

    Dass bedeutet: diese ganzen Methoden der Geheimdienste zerstören die Demokratie in Deutschland, Europa und vielen anderen Ländern dieser Welt. Sie zerstören darüber hinaus das intimste Privatleben der Menschen weltweit, sie widersprechen dem Datenschutz, allen international gültigen Gesetzen (UN-Charta, Artikel 17 des UN-Zivilpaktes, der EU-Grundrechte-Charta sowie unser Grundgesetz und der us-Verfassung selbst) und dem Anstand!! Diese ganze gegenseitige Schnüffelei ist unanständig und gehört sich nicht!!

    was Edward nicht zu sehen scheint ist, dass diese ganzen Methoden dieser illegalen Rasterfahndung durch die ganzen weltweiten Geheimdienste die Datenintegrität, die Souveränität aller Länder weltweit, den Datenschutz und das Vertrauen aller Bürger und Internet-User weltweit in die Integrität ihrer PCs/Notebooks/Tablets/Smartohones/Smart-TVs restlos zerstört wird! Außerdem zerstört genau dass auch den kleinsten Rest von unser aller intimsten Privatleben!!

    Daher
    es muss darum gehen, dass diese ganzen Geheimdienste, deren Netzwerke (dazu gehört auch ECHELON), deren Spionageflugzeuge, deren Spionage- und Kampfdrohnen sowie diese ganzen weiteren Spionagetools wie etwa diese Wanzen, Richtmikrophone, usw. restlos zu vernichten. Weiterhin muss es darum gehen, das heimliche Ausforschen unserer PCs/Tablets/Smartphones/Smart-TVs, das Ausspionieren, Mitlesen, Stehlen, Kopieren, Auswerten und ungefragte Speichern unserer Telefonate, Briefe, des kompletten Internets inkkusive der Internet-Telefonie und solche Gesetze wie INDECT, ACTA + Folgegesetze, Clean-IT, LSR (= Leistungsschutzrecht), SWIFT, PNR, usw. ein für alle Male sowohl in der Legislative als auch über die Judikative (Gerichte) verhindert werden muss.

    Denn diese ganzen Gesetze wurden zu nichts anderem angefertigt als zum Schnüffeln und Spionieren sowie zum Drangsalieren von Millionen kleiner Filesharer mit illegalen Abmahnungen (siehe Fall RedTube). Es ging niemals um Anti-Terror-Kampf!! Diese Behauptungen von Obama und seiner Administration sind nichts weiter als Lüge und Blendwerk!!

    Denn Obama geht es nur um die Interessen von:

    a) von den us-Geheimdiensten
    b) von den Geheimdiensten der sogenannten „Five-Eyes-Staaten“ (zu denen auch Kanada, Neuseeland und Australien gehören neben den USA und GB)
    c) den Interessen der us-Administration
    d) dem us-Militär
    e) den übrigen weltweiten Geheimdiensten

    Von daher: Präsident Obama ist in keinster Weise mehr glaubwürdig und damit ist diese Aussage von Obama, dass er nächstes Jahr dieses Problem angehen und der NSA schärfere Regeln verpassen wolle, nichts weiter als eine miese Lüge und ein billiges Täuschungsmanöver!! Obama ist eine „failed presidency“ und sollte endlich abtreten.

    Und auch diese Aussage von Obama auf der Mainpost:

    Die Enthüllungen des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden hätten einen „unnötigen Schaden“ für die Geheimdienstarbeit und die Diplomatie verursacht.

    http://www.mainpost.de/ueberregional/politik/zeitgeschehen/Obama-will-NSA-Reform-bald-angehen;art16698,7860074

    ist eine pure Farce. Denn diese Enthüllungen waren wichtig und richtig, weil sie dieses dreckige Verhalten der sogenannten „Five-Eyes-Staaten“ gegenüber dem Rest der Welt deutlich gemacht haben. Die Proteste dagegen sind mehr als gerechtfertigt und die us-Administration samt Präsident Obama sollten mal lieber in sich gehen uns sich fragen, was sie falsch gemacht haben, anstatt die Schuld immer bei anderen zu suchen!! Obama sollte sich was schämen für dass, was die NSA mit seiner Duldung angerichtet hat!!

    Und deshalb muss es nun darum gehen, dieses System der Geheimdienste und deren Methoden, dass sich ohnehin selbst überlebt hat, endgültig restlos zu vernichten und es muss um weitere Konsequenzen aus dieser NSA-Affäre gehen, für die ich ebenfalls schon so einige Ideen habe.

  5. Andrea schrieb am

    Was also in dieser Angelegenheit für die Zukunft zu tun ist, ist dass hier:

    1. die restlose Vernichtung von:

    a) diesen ganzen Geheimdiensten weltweit
    b) von deren Netzwerken (zu denen auch ECHELON gehört)
    c) deren ganzen Spionageflugzeugen
    d) deren ganzen Spionagedrohnen
    e) sonstige Spionage-Tools (wie etwa diese Wanzen, diese Spionagenester in den Botschaften im Ausland, sonstige Hardware)
    f) deren gesamter Spionagesoftware
    g) allen bereits illegal ergaunerten Daten über uns!!

    2. Die Einsetzung eines klaren völkerrechtlichen Verbotes von jedweder Form von Spionage in Verbindung mit schärfsten Sanktionen im Falle des Zuwiderhandelns.

    Wie könnten solche Sanktionen aussehen:

    a) Einfrieren aller Konten dieser ganzen Schnüffel-Regierungen
    b) Einreiseverbote für diese Regierungen und deren Minister nach Europa
    c) internationaler Haftbefehl für:
    -> ex-us-Präsident Bush samt dessen Administration
    -> Präsident Obama samt dessen Administration
    -> dem gesamten us-Militär
    -> Premierminister Cameron
    -> dem britischen Militär
    -> Bundeskanzlerin Merkel
    -> ex-Bundesinnenminister (jetzt Agrarminister) Friedrich
    -> ex-Kanzleramstminister Pofalla
    -> Außenminister Steinmeier
    -> Finanzminister Schäuble
    -> Otto Schily
    -> ex-bayerischer Innenminister Beckstein
    -> Innenminister de Maiziere
    -> die ganzen Chefs von Cassidian
    d) Aufkündigung der Zusammenarbeit mit den Geheimdiensten dieser Schnüffel-Regierungen
    e) komplettes Handelsembargo für solche Schnüffel-Tools und Spionagesoftware
    f) umfassendes Waffenembargo (inklusive Verbot von Rüstungsexporten!!)
    g) weitere Wirtschaftssanktionen (z.B. keine Zusammenarbeit mehr mit deren Zentralbanken und Ratingagenturen, sofortige Aufkündigung von SWIFT, PNR, „safe-Harbour“ und weiterer Wirtschaftsabkommen wie dieser Freihandelszone mit den USA,usw.)
    h) Abkoppeln dieser ganzen Schnüffel-Staaten vom Internet

    3. Die Entwicklung von neuen härteren Verschlüsselungsmethoden, die die NSA nicht mehr knacken kann inklusive dem Verbot der Weitergabe der Verschlüsselungsmechanismen an die USA, GB, Australien, Neuseeland, Kanada), die Entwicklung einer eigenständigen IT-Industrie in Deutschland und Europa, die Entwicklung neuer sicherer opensource-Betriebssysteme, die die NSA nicht mehr knacken kann, damit wir nicht mehr auf die us-Computertechnologie angewiesen sind, die Vermeidung des Einkaufs von us-Computertechnologie, usw.

    4. die Aufkündigung der Freundschaft mit den USA, damit die mal sehen, was wahre Freundschaft wert ist. Denn die sehen uns ja „nur“ als „Partner dritter Klasse“.
    Solche falschen Freunde wie Obama, Cameron, usw. brauchen Europa und Deutschland nicht!! Weg mit denen!! Wir müssen uns abwenden von denen und wir müssen uns neue, echte Freunde suchen.

    5. Kompromissloser Rauswurf von GB aus der EU für diese Helfer spielen bei dieser Ausspionierung Europas, Deutschlands und dem Rest der Welt.

    Von daher: man könnte durchaus etwas ändern und dieses Problem sehr wohl lösen wenn man nur wollte. Aber: unsere Bundesregierung hat in dieser Hinsicht keinerlei Mumm und kriecht lieber diesen Schnüfflern weiter in den Allerwertesten, wie man an diesem Statement von Herrn Uhl auf der Mainpost

    Nach Einschätzung des CSU-Innenpolitikers Hans-Peter Uhl werden die US-Geheimdienste Deutschland aber weiter intensiv ausspionieren. In den USA gebe es auf Fachebene nur Arroganz und Desinteresse an Berlins Empörung über die NSA-Schnüffelei, sagte er dem „Focus“. „Der US-Abhördienst macht grundsätzlich keinen Unterschied zwischen der mit den USA befreundeten Kanzlerin Merkel und einem Ölminister aus Kasachstan. Beide sind schlicht Zielpersonen.“

    Es ist so beschämend, dass auch schwarz-rot nach diesem neuen Koalitionsvertrag keinerlei Mumm hat, bei diesem Thema etwas zu bewegen…

  6. Anonymous schrieb am

    „(Hinweis: Das Video wird blockiert in Guernsey, Ireland, Isle of Man, Jersey, England. Es kann alternativ auf Rutube abgerufen werden).“

    Dass Nordkorea die Presse zensiert, das bin ich gewöhnt. Aber echte politische Zensur, hier in Europa? Ich bin am heulen.

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Beiträge: