PIRATEN gratulieren Verwertungsgesellschaft C3S zur erfolgreichen Gründung

Bild: Tobias M. Eckrich

Die Piratenpartei Deutschland gratuliert der C3S zur Gründung, die am vergangenen Mittwoch in Hamburg stattfand. Die alternative Verwertungsgesellschaft stellt sich als klare Konkurrenz zur Verwertungsgesellschaft GEMA auf. Dazu Bruno Kramm, Beauftragter für Urheberrecht der Piratenpartei Deutschland:

»Die GEMA ist in den vergangenen Jahren hauptsächlich durch ihre zur Schau getragene Intransparenz und Inflexibilität aufgefallen. Unbekanntere Urheber werden durch die GEMA systematisch benachteiligt. Willkürliche Tarife für Musiknutzer haben in der Öffentlichkeit zu einem breiten Protest geführt.

Wir begrüßen deshalb die Gründung der C3S als alternative Verwertungsgesellschaft sehr. Die C3S versteht sich als faire und schlanke Plattform, die gerade modernen Lizenzschlüsseln wie Creative Commons ein angemessenes Rechtemanagement
und Vergütungen garantieren möchte.

Was wie der Kampf von David gegen Goliath anmutet, stellt sich als größte Gefahr für den betonierten Geist des letzten Jahrhunderts in Gestalt der GEMA dar. Es gilt jetzt, alle Urheber zu informieren und eine Willensbekundung zur fairen und anteilsgerechter Lizenzverteilung zu solidarisieren, denn die Chance, die sich hier Urhebern eröffnet, ist einmalig in der Geschichte der Verwertungsgesellschaften. Je mehr Urheber teilnehmen, umso leichter wird die Anerkennung vor dem DPMA.«

Die Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung der Strukturen und der Administrationssoftware der Gesellschaft läuft noch bis Ende September auf Startnext. Wenn die C3S bis dahin 200.000 Euro finanziert, hat die Regierung von NRW bereits zugesichert, weitere 200.000 zu stiften.

Quellen:
[1] Artikel auf Heise.de zur Gründung: http://www.heise.de/newsticker/meldung/GEMA-Alternative-C3S-gegruendet-1967097.html
[2] Crowdfounding auf Startnext: http://www.startnext.de/c3s
[3] Artikel auf Heise.de zur Beteiligung der Regierung NRW http://www.heise.de/newsticker/meldung/NRW-Foerderung-fuer-Projekt-der-GEMA-Alternative-C3S-1936471.html

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Kommentare

4 Kommentare zu PIRATEN gratulieren Verwertungsgesellschaft C3S zur erfolgreichen Gründung

  1. schw0 schrieb am

    Ich wünsche der #c3s vor allem Durchhaltevermögen, vermutlich werden bald viele Gegenkräfte versuchen auf Sie Einfluss zu nehmen. Ihr seid auf dem richtigen Weg. Bleibt Euren Idealen treu. Danke für Eure Initative.

  2. Aero schrieb am

    Hui ui ui, na hoffentlich bekommen die Klatsch und Tratsch Meinungsmachermedien dass nicht so schnell mit.
    Sonst wird das Unternehmen recht fix tropediert und in der öffentlichkeit schlecht gemacht – und das wollen wir nicht

  3. E.A. Blair schrieb am

    „Die kostenlose Weitergabe von Werken zu nicht-kommerziellen Zwecken wird von der C3S unterstützt werden, kann jedoch eingeschränkt sein durch die Intention der/s UrheberIn/s und die von ihr oder ihm gewählte Lizenz.“ – C3S

    „Daher fordern wir, das nichtkommerzielle Kopieren, Zugänglichmachen, Speichern und Nutzen von Werken nicht nur zu legalisieren, sondern explizit zu fördern, […].“ – Piratenpartei

    Ihr müßt euch schon entscheiden. Entweder ist das nichtkommerzielle Kopieren von Werken gegen den Willen es Urhebers legal oder nicht. Eine Wischiwaschiformulierung wie „wird unterstützt werden“ ist, sobald es um Geld geht, nicht das Papier wert, auf dem sie geschrieben steht.

    Die C3S ist offenbar eine Vereinigung die plant, Leute zu verklagen, die über das Internet anderen für lau Musikdateien kopieren. Ich sehe überhaupt keinen Grund dafür, diesen Verein dabei auch noch zu unterstützen, so lange er sich nicht in seiner Satzung verpflichtet, keine Werke unter Lizenzen zu akzeptieren, die nichtkommerzielles Kopieren ausschließen.

    • Anonymous schrieb am

      Naja, schau dir doch mal die GEMA an. Die erlaubt CC-Lizenzen garnicht. Willst du, dass dieser Status Quo bestehen bleibt?

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Beiträge: