Video: PiratTaxiTv Nr. 7 vom 07.09.2013 mit Melanie Kalkowski

Bild: Tobias M. Eckrich

Das PirateTaxi tourt durch Berlin und interviewt dabei Piraten zu Aktuellem und Generellem und was die Welt sonst noch bewegt. In dieser Folge kommt Melanie Kalkowski Bundestagskandidat aus Nordrhein-Westfahlen mit „Auf einer Stufe mit Ländern wie Syrien u Nordkorea“ zu Wort.

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Kommentare

3 Kommentare zu Video: PiratTaxiTv Nr. 7 vom 07.09.2013 mit Melanie Kalkowski

  1. K.West schrieb am

    Gut – dies sind die Themen ( für diejeniegen, die immer noch
    seit Monaten glauben, die Piraten wären nur eine Ein-Themen-
    Partei oder ohne Programm http://www.kein-programm.de ).

    Piraten punkten…
    – mit Transparent,
    – mit Nähe zu den Menschen,
    – mit in der Neudefinition zwischen Wirtschaft und Politik und
    – mit Mitbestimmung von und für die Leute dieses Landes.
    http://www.mdr.de/sachsenspiegel/video147642.html

    Was ist bspw. im Bereich Steuervergünstigungen,
    -missbrauch, -vermeidung gemacht worden?

    Was ist mit Abgeordnetenbestechung (vgl. Flow-Interview-Video)?

    Was ist bspw. im Bereich Lebensmittel- bzw.
    Verbraucherschutz gemacht worden?

    Wie immer die letzten vier Jahre: Nichts.
    Rüttelt die Parlamentarier von Regierung
    und Opposition wach – ein teurer Schaf!

    Apropos Schlafen – bzgl. dem einen Kernthema der
    Piraten muss ich nicht mehr viel zu schreiben:
    http://www.nrwision.de/programm/sendungen/ansehen/nachgehakt-thema-datenschutz-und-privatsphaere.html sowie http://t.co/wuRAcrIZsv Es zeigt, dass die Kernkompetenz in den Bundestag gehört: http://www.nrwision.de/programm/sendungen/ansehen/nachgehakt-thema-datenschutz-und-privatsphaere.html

    Stimmt mit für die Piraten – damit Politik wieder mit „P“ wie Piraten beginnt
    und nicht politikverdrossen nur noch eine Art > oli-tik < ist (Pocher tickt?!?).

  2. exwähler schrieb am

    http://www.giessen.de/index.php?object=tx|1894.232&FID=684.10530.1&mNavID=1894.6&sNavID=1894.87&La=1

    Weshalb gibt es keine Nachricht zu dem peinlichen Plakat „Meine Oma mag auch Sinti und Roma“?
    Waren die Piraten an der Abhängaktion in Gießen oder anderswo beteiligt oder unterstützen sie diese offenkundige strafbare Handlungen? Sind Piraten nicht fähig die Probleme der Großstädter, insbesondere Dortnund, zu verstehen? Sind die Piraten nicht gewillt, das GG zu achten, in dem steht, daß ein Ausländerbonus strafbare Diskreminierung der Mehrheitsgesellschaft darstellt und somit Sonderbehandlungen wie kostenlose 2 Mal die Woche stattfindende regelmäßige Müllabfuhr auf Kosten der deutschen Steuerzahler strafbar ist? Damit ich die Partei doch noch wählen kann wüßte ich gerne ob es eine örtliche Entscheidung von wenigen Piraten handelt oder ob die Bundespartei dies unterstützht oder zu Eigen macht.

    • K.West schrieb am

      Wenn sie genauer hinblicken, erkennen Sie sowohl im Text das Wort Piraten: „Ein deutliches und überzeugendes Zeichen und Plädoyer für Weltoffenheit und Toleranz wollen die beteiligten Fraktionen CDU, SPD, Bündnis90/Die Grünen, Bürgerliste/Linkes Bündnis, Die Linke sowie Die Piraten damit setzen. “

      Darüber hinaus finden Sie rechts unten auf dem Plakat „Die Piratenpartei“ abgebildet:
      http://www.giessen.de/PDF/Plakataktion_gegen_NPD_Parolen.PDF?ObjSvrID=684&ObjID=10883&ObjLa=1&Ext=PDF&WTR=1&_ts=1378999461 (PDF).

      Zudem empfehle ich, sich über die Piratenpartei auf der Webseite, ggf. auch im Wahlprogramm, zu den Punkten bzgl. Integration und Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit zu informieren. Auch zum Thema Grundgesetz finden Sie etliche Beiträgte, u.a. auch im größten Überwachunsskandal. In folgendem Kommentar-Link finden Sie die Parteien, die in Funktion als Regierung oder Opposition, das Grundgesetz sogar missachten: http://www.wz-newsline.de/home/politik/nichts-gewusst-1.1420437

      Im Übrigen: Don’t feed the NPD or AFD ;)

      Weitere Fragen empfehle ich an die Pressestelle zu richten, sofern Sie als „Exwähler“ ein berechtigtes Interesse zu haben. Selbst als Nichtmitglied kann man sich bei den Piraten – jeder Herkunft – aktiv engagieren, falls Interesse Ihrerseits besteht.

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Beiträge: