Datenhamster Hans-Peter auf großer Fahrt nach Amerika

Bild: Tobias M. Eckrich

Der Datenhamster Hans-Peter (Link auf Teil 1) ist diesmal auf großer Fahrt nach Amerika. – Leider ist die wirkliche Politik nicht besser, als in unserem kurzen Film dargestellt.

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Kommentare

Ein Kommentar zu Datenhamster Hans-Peter auf großer Fahrt nach Amerika

  1. K.West schrieb am

    Wenn einer der Sicherheit wegen seine Freiheit geopfert hat,
    dann ist es der mit viel Zivilcourage ausgestattete ehemalige
    Soldat und Whistleblower Bradley Manning, der heute 35 Jahre
    Haft für seine Veröffentlichung erhalten hat:
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/wikileaks-informant-bradley-manning-zu-35-jahren-haft-verurteilt/8671590.html

    Doch wieso kommt ein Obergefreiter an solch brisante Daten
    und die Täter, die auf unschuldige Zivilisten wie in einem Ballerspiel
    schossen bzw. die menschenverachtende, völkerechtlich verwerfliche
    Folter begannen haben oder seine Vorgesetzten, erhalten Nichts?

    Das Beispiel Bradley Manning, der als Obergefreiter 700.000 Dokumente (!)
    dieser Brisanz zum Glück einsammel konnte, zeigt, wie der Fall Edgar Snowden,
    der in einer der mindestens 70 privaten Dienstleitungen arbeitet:

    Datenschutz scheint vowiegend dem Bundesinnenministerium nicht zu interessieren. Den letzten Bundesinnenminister, den es interessierte war ein FDPler ( 1980 )!
    Dies ist so wie beim Chef der NSA, der auch zwei Positionen inne hat.

    Wieso also nicht die Wirtschafts- und Industriespionage für die Interessen der USA ausnutzen?

    Was die USA machen ist das eine – das andere jedoch, was unsere legitimierten Politiker veranstalten. An die USA und GB haben wir uns mitterweile gewöhnt:
    – illegaler Einmarsch in den Irak ( multimedialer Betrug und Täuschung der Verbündeten )
    – völkerrechtlich verachtende Folter und Mord ( nachgewiesen durch Bradley Manning )
    – tausendfache Verletzung der laschen U$-Datenschutzbestimmungen
    – mehrfaches Aushorchen von UN-Treffen sowie G8 und G20 – Treffen
    – ein außer Kontrolle geratenes Vollüberwachungssystem, das Orwell, Stasi, NSDAP auf den Plan ruft sowie die USA und GB an die Länder Russland, China, Iran näher rücken läßt.

    Diese Beispiel oben zeigen, dass es sich längst nicht um Terroristmus, Korruption und schweren Straftaten geht. Das Innenministerium läßt sogar zu, dass bestehende Abkommen aufgeweicht werden und die Polizei sogar aktiv nach Ordnungswidrigkeiten Internet- und Überwachungssystematiken nutzt – sicherlich auch das deutsche Mautsystem TollCollect mit aktiven Kennzeichen-Scanner.

    Facebook – bereits 2011 angekündigt (http://www.lawblog.de/index.php/archives/2011/10/13/facebook-erleichtert-polizeiarbeit) – offenbarte nun eine verstärkte Polizeiaktivität bei Ordnungswidrigkeiten. Alleine in der Landeshauptstadt von NRW, Düsseldorf, waren es 5.000 Fälle im vergangenen Jahr: http://www.rp-online.de/regionales/regionale-nachrichten/staedte-und-polizei-fahnden-verstaerkt-bei-facebook-1.3618221

    In Kürze wird auch die automatische Bilder und Gesichtserkennung hinzugezogen werden, die zum Glück bei Facebook zunächst erst einmal deaktiviert wurde.

    P.S: Hierfür gibt es genügend Polizisten und Geld – gegen die Mehrfachtäter (unabhängig ob Großkonzerne oder Kleinfirmen, vgl. http://www.projekt-datenschutz.de) sowie gegen die minderjährigen Klaukids hingegen scheint keiner vorgehen zu wollen bzw. Personal zu fehlen.

    Dabei müssen doch gerade ältere und schwächere Menschen vor den minderjährigen Kriminellen, die nach 150-200 Fälle (!) immer noch umgehend auf freiem Fuss gelassen werden (http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/duesseldorf/nachrichten/polizei-machtlos-gegen-minderjaehrige-intensivtaeter-1.3618113) vor einem Trickdieb- und/oder Geldautomatenraub, geschützt werden!

    Bürger-, Daten-, Verbraucherschutz sieht anders aus, verehrte Kollegen des Rechtsstaats BRD!

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Beiträge: