Stop Watching Us – Stop Prism

Bild: Tobias M. Eckrich

Die Gedanken sind frei:

Aber bitte vertraue keiner Verschlüsselung blindlings, alleine die META-Daten deiner Kommunikation sind bereits ein schützenwertes Gut!

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Kommentare

8 Kommentare zu Stop Watching Us – Stop Prism

  1. K. West schrieb am

    STOP Schindlers Liste 2 !!!!

    Schon mal was von Schindlers Liste gehört?

    Nein, es ist nicht die, die soeben bei eBay für richtig >fett Kohle< versteigert wird.
    Es ist die PR gegen PRISM schlecht hin. "XKeyscore" soll das Programm heißen, dass BND / BfV nutzen. Es soll ein Teil-Programm von PRISM sein.

    "Dem Bericht nach betrieb BND-Präsident Gerhard Schindler
    mit "Eifer" eine Vertiefung der Kooperation mit der NSA."

    Deswegen taufe ich die Liste "Schindler-2" oder "Sternwind-Schindler"!

    "Wir hatten keine Kenntnisse von PRISM" (http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundesnachrichtendienst-keine-kenntnis-von-namen-umfang-und-ausmass-von-prism/8508400.html),
    Wir nutzen nur ein Teilprogramm von PRISM und dieses hieß nicht PRISM.
    Es soll "XKeyscore" heißen, was wie XP und Scorecard und ein wenig Key klingt.

    180 Millionen von 500 Millionen Datensätze soll es in 2012 geliefert haben !!!

    P.S: Wenn sie, liebe Pollitiker, wegen der "Verwaltungsvereinbarung von 1968" keine Ahnung haben, hätten sie in ihren Reihen suchen können – leider nur nicht mehr die Leute befragen können:

    – Kurt-Georg Kiesinger (CDU) und
    – Außenminister Willy Brandt (SPD).

    P.P.S.: Vielleicht schloss Mutti "Dr. Merkel" deswegen die Große Koalition aus ;)

    Quelle: http://www.welt.de/politik/ausland/article118235142/US-Spaehsoftware-im-Dienst-deutscher-Geheimdienste.html

  2. sdfjs schrieb am

    Ich lach mich schlapp… erstmal natürlich das Video auf der Google-Plattform YouTube, und wenn man sich dann über die Demo informieren will landet man auf Facebook :D

    Nichts verstanden, würd ich sagen!

    • xwolf schrieb am

      Eher schon. Wir wollen ja eben unser tägliches freies Kommunikationsverhalten nicht ändern müssen, nur weil es einige Leute missbrauchen.

      Was bei der Prism-Debatte auch all zu gern wegen der gewohnten Feindbilder unter dem Tisch fällt: Wenn du bekannte Betriebssysteme einer oder zweier amerikanischer Firmen hast, welche „nach Hause“ telefonieren, nutzt dir der Gebrauch von Diaspora und co auch nicht mehr viel.
      Zur Erinnerung: Die ersten Berichte betrafen auch weder ein soziales Netzwerk noch ein Betriebssystem. Sondern es ging um die Metadaten des Providers Verizon.

  3. sehr guter Clip:

    Hier noch was zum nachdenken…

    Am Samstag, den 27.07. 2013 geht´s los. Bundesweite Proteste gegen Prism, Tempora und das Utah Data Center!

    “Da wurde mir klar, dass entweder ich verrückt war oder die Welt. Und ich tippte auf die Welt. Und natürlich hatte ich recht.“ (1)

    Die Mannhattenprojekte der Neuzeit heissen “Tempora”, “Prism”, “Indect” . Ihre Zerstörungskraft ist schleichend und nicht sofort sichtbar und beinhaltet nichts anderes als die potentielle Möglichkeit jegliche Systemkritik, die als Gefährdung des Status quo interpretiert werden kann, im Keim zu ersticken. Warum haben politische, ökonomische und geheimdienstliche Kräfte in den USA, Europa und Deutschland ein Interesse jeden überwachen zu können, während sie selbst immer mehr Verträge im Geheimen abschliesen, immer mehr Entscheidungen ausserhalb der Parlamente abgesprochen und auch getroffen werden?….

  4. TR0LL schrieb am

    hier ein Video des gestrigen Anti-Terror-Anschlages

    die gedanken sind freigespeichert

    United STASI of Amerika is watching this

  5. buckler schrieb am

    Sammeln von Daten schön und gut. Ggf. klärt man das Problem ruckzuck und alle gehen wieder ihrem Alltagstrott nach. Ich würd mich ja fragen wer denn die ganzen Daten bekommt um damit „Schaden“ anzurichten? Ich vermute die Geheimdienste werden nur ein kleines Rädchen im Ottomotor sein und im Grunde läuft doch alles darauf hinaus die „unmerkliche“ Inflation / Deflation zu fördern. Hat mir damals die Augen geöffnet.

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Beiträge: