PIRATEN konkretisieren die Höhe des gesetzlichen Mindestlohns und fordern mehr soziale Gerechtigkeit bei Bau und Vermietung von Immobilien

Foto Tobias M. Eckrich

Foto Tobias M. EckrichDie Piratenpartei legte am Samstagabend auf ihrem Bundesparteitag in Neumarkt eine konkrete Vorgabe für die Höhe des gesetzlichen Bruttomindestlohns fest. Es handelt sich um einen variablen Wert, der an den Vorjahresdurchschnittsarbeitslohn in Deutschland gekoppelt ist; aktuell läge er bei 9,02 € für unbefristete und 9,77 € für befristete Arbeitsverhältnisse.

Weiterhin fordert die Piratenpartei bezahlbaren Wohnraum für alle. Der Gentrifizierung ist durch integrierte, partizipative und transparente Planung sowie stärkere Berücksichtigung sozialer Aspekte entgegenzuwirken – beispielsweise durch die Förderung sozialen Wohnungsbaus. »Zur Würde des Menschen gehört auch würdevolles Wohnen, Wohnraum muss daher für alle bezahlbar sein«, heißt es in der Präambel des modular beschlossenen Antrags WP155, Bauen und Wohnen.

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Kommentare

8 Kommentare zu PIRATEN konkretisieren die Höhe des gesetzlichen Mindestlohns und fordern mehr soziale Gerechtigkeit bei Bau und Vermietung von Immobilien

  1. Pingback: PIRATEN konkretisieren die Höhe des gesetzlichen Mindestlohns und fordern mehr soziale Gerechtigkeit bei Bau und Vermietung von Immobilien | netticle type

  2. Pingback: PIRATEN konkretisieren die Höhe des gesetzlichen Mindestlohns und fordern mehr soziale Gerechtigkeit bei Bau und Vermietung von Immobilien | Innpiraten Mühldorf a. Inn

  3. Jörg Fuhrmann schrieb am

    Warum eigentlich einfach wenn es auch kompliziert geht? Schließlich wäre ein Mindestlohn von sagen wir mal 8, 9 10 Euro als klare und für jeden verständliche Untergrenze auch möglich gewesen. Aber wahrscheinlich doch irgendwie zu volkstümlich und nicht liquid genung.
    Wahrscheinlich kann mir sicher jemand von Euch erklären, dass ich das nur nicht verstehe, weil ich zu alt, zu keineahnung und sowieso nicht sototalvollnetzkompatibel bin.
    Wenigstens ist dank Eurem Parteitag mal die andere Spinnertruppe AfD aus den Medien verdrängt worden. Leider wohl nur für kurze Zeit. Trotzdem möchte ich mich dafür bei Euch bedanken.

    • Gedankenverbrecher schrieb am

      Wahrscheinlich, weil der Wert an einen Durchschnittswert aus den vergangenen Jahren gekoppelt ist.
      D.h. man hat sich nicht irgendeine Zahl aus den Fingern gesaugt, sondern sich die vergangenen Jahre angeschaut und danach was ausgerechnet.
      Dabei kommen immer so krumme Zahlen rum.

      Steht auch so im Text.

      Gruß
      Gedankenverbrecher

  4. Pingback: PIRATEN konkretisieren die Höhe des gesetzlichen Mindestlohns und fordern mehr soziale Gerechtigkeit bei Bau und Vermietung von Immobilien | PIRATEN Gifhorn

  5. Pingback: #bpt131: Zum Schluss kein Gewinn | ... Kaffee bei mir?

  6. Rocan Alabay schrieb am

    Ziemlich gute Vorschläge:) finde ich gut . Dennoch finde ich mann muss mehr über unsere Finanzsystem diskutieren .Auch wenn die Mainstreammedien in der Meinung sind ,dass Piraten in streit geraten und so weiter. Diese Äußerungen von der Mainstreammedien halte ich nur für eine bescheuerte Propaganda . Denn ohne Diskussion gibt es auch keine Demokratie . Wenn man sich die 5 Parteien in der Bundestag anschaut ,stellt man fest, dass diese Parteien in sich Diktatorisch funktionieren. In der 5 Parteien muss man so lange den arsch an der Oberränge kriechen damit man überhaupt irgendwie hoch kommt und seine Ideen durchsetzt. Bis man Partei vorsitzende wird , ist man schon der Papagei von der Vorgänger :). Lange Rede kurze Sinn , ich finde es gar nicht schlimm, dass in Piraten Partei diskutiert wird .Lässt euch von der Propaganda Maschinerie nicht unterkriegen.

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Beiträge: