Piraten im isländischen Parlament

Bild: Tobias M. Eckrich

Die isländischen Piraten ziehen mit 5,1 Prozent in das Parlament ein und setzen damit den Siegeszug der internationalen Piratenbewegung fort. Die deutschen Kandidaten für die Bundestagswahl gratulieren den Isländern mit einem Video herzlich zu ihrem Erfolg.

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Kommentare

7 Kommentare zu Piraten im isländischen Parlament

  1. Pingback: Piraten im isländischen Parlament | netticle type

  2. T. schrieb am

    Es lohnt sich sicher, dem nachzugehen, in welcher Weise sich die Piratenpartei Islands von der Piratenpartei in Deutschland, insbesondere von den Bundespiraten unterscheidet:
    – In der Programmatik: welche Themen Schwerpunkte sind, welche Themen vielleicht aus klugen Überlegungen überhaupt nicht angefasst werden – was nun keine Kritik sein soll,
    – in ihrer Kooperations- / Koalitionsbereitschaft und bezüglich ihrer Versprechungen,
    – in ihrem Auftreten nach außen,
    – in ihrer Wahrnehmung durch die Wähler,
    – und unbedingt auch hinsichtlich der Mentalität der isländischen Bevölkerung: das sind keine ‚deutschen Duckmäuser‘, feige allein und „stark“ in der Masse. Die Isländer brauchen Charakterzüge wie die vielerorts noch immer anzutreffende deutsche Überheblichkeit und Beherrschsucht, wie die hässliche Schadenfreude und Häme und den deutschen unüberwindbaren Wunsch, möglichst billig (oder für umsonst) an Nachbars Eigentum zu kommen nicht, solch auch heute noch landesprägenden Eigenschaften, auf die man dort auf der Insel Island bestimmt bestens verzichten kann!

    • Peter P. schrieb am

      Die Deutschen Piraten sind ja nicht mehr Wählbar. Die beschftigen sich ja lieber mit Zeitreisen, Zombieinvasionen oder der Besiedlung des Mars anstatt mit den ursprünglichen Kernthemen.

      Vielleicht sind die Isländer erforlgreicher weil sie mehr den Kernthemen treu bleiben und nicht so viel Streiterei und lächerlicher Unsinn läuft wie bei den deutschen Piraten ?

      • T. schrieb am

        @Peter P.
        Wie Sie nun auf gerade „Zeitreisen, Zombiinvasionen oder die Besiedlung des Mars“ kommen, weiss ich nicht. Aber ganz sicher hatten die Piraten eine Art LABEL, für das sie standen und das für ihren politischen Fokus stand. Und dieses Label traf nicht ganz zufällig den Nerv vieler Wähler, denn es gelang ja zeitweise, mit deutlich mehr Stimmen als den erforderlichen 5% in Landesparlamente einzuziehen.
        Wenn sich die Piraten nun nach und nach mit mehr Themengebieten zu befassen begonnen haben, weil sie das für mittelfristig ratsam hielten, sind sie damit nicht automatisch auch „besser“ geworden. Es ist zu berücksichtigen, dass die Partei in Bezug auf die Zahl ihrer verlässlichen aktiven Mitglieder noch zu klein ist, um „Fachmann für alles“ zu sein; falls das überhaupt je einer Partei gelingen kann. Folglich sind Schwerpunkte, Prioritäten zu setzen. Das Label muss seine Verlässlichkeit behalten, seine Konturen dürfen nicht nach und nach verschwimmen. Die ersten, ‚ursprünglichen‘ Schwerpunkte – Bürgerrechte, Transparenz (statt Korruption), Reduzierung von Datenspeicherung und exzessiver Überwachung – brauchen immer noch eine unabhängige, glaubhafte Lobby, die andere Parteien mit deutlich mehr Wählerstimmen zum Handeln bewegt. Und wenn nun diese ohnehin viel zu kleine Lobby – jenseits des Establishments – wegen politischer Beliebigkeit in die Bedeutungslosigkeit stürzt …? Es lohnt sich, dem nachzugehen, was die isländischen Bürger dazu bewogen hat, der dortigen Piratenpartei mit mehr als 5% der Wählerstimmen ins Landesparlament zu verhelfen!

    • M.S. schrieb am

      Dem Kommentar von T. würde ich mich hier mal anschließen wollen. Um sich zu verbessern ist es immer gut, Vergleiche anzustellen in dem was funktioniert. Schließlich geht es um ein global erfolgreiches Auftreten gleichermaßen wie nationale Anpassungen. Gerade die globale Vernetzung gefällt mir besonders gut :-) und der Erfolg von Island ist doch schon mal was!

  3. gurra schrieb am

    Sehr gutes resultat! Das ist willkommen wenn Bundeswahl in Deutschland ist, nur ein paar Monaten von heute..?

    Sorry for my unpolished german.. I’m a swedish pirate.. ;)

  4. Pingback: Piraten im isländischen Parlament | Innpiraten Mühldorf a. Inn

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Beiträge: