Stopp der Arbeitnehmerüberwachung ist großer Erfolg für Datenschützer, Aktivisten und Gewerkschaften

Bild: Tobias M. Eckrich

Die Piratenpartei nimmt mit Freude zur Kenntnis, dass die schwarz-gelben Pläne zur Arbeitnehmerüberwachung gestoppt werden konnten. So erklärt Katharina Nocun, Themenbeauftragte für Datenschutz der Piratenpartei Deutschland:

»Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zum Beschäftigtendatenschutz sah einen dramatischen Abbau des Datenschutzes am Arbeitsplatz vor. Er hätte zu einer ausgeweiteten Kontrolle der Beschäftigten geführt und offene Überwachung am Arbeitsplatz an vielen Stellen legalisiert – etwa durch ständige Videoüberwachung oder regelmäßiges Aufzeichnen, Mitschneiden oder Mithören von Telefonaten und der Internetnutzung. Bei Bewerbungsverfahren hätten mit diesem Gesetz indiskrete Fragen oder Bluttests und Gesundheitsüberprüfungen vor Beförderungen rechtliche Legitimation bekommen, was einen ungeheuerlichen Angriff auf die Persönlichkeitsrechte der Arbeitnehmer darstellt. Mit ›Beschäftigtendatenschutz‹ hatte dieses Vorhaben wenig zu tun. Der Koalitions-Entwurf zum Beschäftigtendatenschutzgesetz war ein Geschenk an die Wirtschaft und eine Kriegserklärung an die Beschäftigten. Das Scheitern dieses Machwerks ist ein großer Erfolg für den geballten Widerstand von Datenschützern, Aktivisten und Gewerkschaften.«

Flattr this!


Für Kommentare gelten die hier einsehbaren Regeln.

Kommentare

Ein Kommentar zu Stopp der Arbeitnehmerüberwachung ist großer Erfolg für Datenschützer, Aktivisten und Gewerkschaften

  1. Zeomak schrieb am

    Soweit kommts noch das mein Arbeitgeber mich am Arbeitsplatz abhören darf. Gut das dieser Punkt jetzt vom Tisch ist. (Daumen hoch für euch sag ich da nur!) Aber es gibt noch so viele Dinge die in eine Ähnliche Richtung gehen oder gegangen sind. (Indect/ACTA usw) In meinen Augen wird der Staat nicht aufhören bis sie uns auf schritt und tritt überwachen können, den Inhalt unserer Computer überwachen dürfen und immer wissen wer mit wem gerade irgendwo ein Bierchen trinkt…. Daher: Macht weiter so!

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Beiträge: